Ankündigung

Einklappen

Nicht vergessen: Das KNX-UF-Symposium by eib-tech in München am 3. November 2017!

Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Welches IP Interface / Router / EIBD?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Welches IP Interface / Router / EIBD?

    Hallo,

    Ich bin relativ neu im Bereich KNX. Habe eine vorhandene KNX Installation, und möchte diese nun sehr gerne mit SMARTVISU visualisieren. Hierzu gibts jedoch noch einige Punkte wo ich mir nicht ganz sicher bin, ich hoffe es kann mich hier jemand auf den richtigen Weg bringen

    1) Die Hardware
    Ich würde mir gern einen Rasperry PI zulegen + ein IP Interface ( ich dachte an Weinzierl 730?). Ist das als Hardware ausreichend? Oder benötige ich einen IP Router und kein Interface?

    2) Die Software
    Am einfachsten umzusetzen ist dies ja mit SmartHome NG oder? Was mir jedoch noch nicht klar ist, ist die Rolle von EIBD / knxD ( knxD ist der Nachfolger soweit ich das verstanden habe?)
    Wird knxd benötigt um mit dem IP Interface zu kommunizieren?


    Habe ich sonst noch irgendetwas vergessen, oder reicht das um meine ersten Schritte zu wagen?

    Danke und Lg

    #2
    Schon mal die Suche ausprobiert ;-) 5 Posts weiter unten steht zumindest was zum KNX Interface: https://knx-user-forum.de/forum/supp...er-zum-knx-bus

    Kommentar


      #3
      Dort wird mir ein Interface empfohlen ohne zusätzliche erklärung oder sonstiges?
      Ich würde die Materie gerne verstehen auch..

      lg

      Kommentar


        #4
        Schau mal ins Wiki: https://github.com/smarthomeNG/smarthome/wiki Im Schaubild ist das drin, das Du derzeit den knxd brauchst.

        Von den Kosten her ist eine PI Erweiterung sicher am günstigsten, das teuerste dürfte der Router sein. IP-Schnittstelle ist preislich dazwischen.

        Für die meisten Dinge wird eine IP-Schnittstelle mit mehreren Tunneln ausreichen.

        Kommentar


          #5
          Julian1712 über den KNXD (Fork und Weiterentwicklung von EIBD) kannst Du theoretisch auch ETS nutzen... Wenn Du nicht vom Elektriker nen EIBPC oder ähnliches eingebaut hast, das die Verbindung belegt, reicht wie bmx schreibt eine IP Schnittstelle.. Meine von Siemens kann 5 Tunnel...

          Sei Dir zu SmartHomeNG und der SmartVisu aber bewusst, dass es anfangs schon eine Hürde sein wird, und Du Dich auch in Themen wie Linux und Python etwas einlesen musst (sofern Du Dich nicht auskennst)

          Kommentar


            #6
            Lieber Psilo,

            Vielen Dank! Themen Linux und Python sind mir sehr vertraut, nur KNX eben nicht..

            EIB PC hab ich denke ich nicht, verbaut ist nur ein USB Interface, und zusätzlich das Busch Jäger Comfort Panel, welches ich eben gerne ersetzen würde...

            Klappt das dann so?

            Danke und Lg

            Kommentar


              #7
              Julian1712 wie das Panel zugreift weiss ich leider nicht. Eine IP Schnittstelle schadet so oder so nicht, kauf doch eine und installiere erstmal alles via VMWare oder Docker. Auf eigene Hardware kannst Du dann immer noch umziehen... Ich habe bspw alles auf dem NAS im Docker Container am laufen. Ein RasPi macht m.E. nur Sinn, wenn man nichts anderes hat, was dauernd an ist.

              Der Vorteil von SHNG ist, dass Du eben nicht nur KNX Devices ansprechen kannst... Und wir entwickeln derzeit wirklich ziemlich massiv.. Daher sicherlich keine fehlinvestierte Zeit - besonders wenn man Python kann. Ich konnte das anfangs übrigens nicht, mit Informatikbackground kommt man aber schnell rein.

              Kommentar


                #8
                Je nach USB-Interface kannst du dieses auch direkt am RasPi nutzen. Per knxd wird damit aus dem RasPi selbst ein KNX-IP-Router, welcher für SmartHomeNG und smartVISU genutzt weren kann, aber zusätzlich auch wie ein normaler IP-Router durch andere Geräte (z.B. ETS auf dem PC). Ich selbst nutze das so.

                Kommentar


                  #9
                  Ich nutze diesen : https://www.eibmarkt.com/cgi-bin/eib...t/View/N000401

                  Raspi 3 mit knxd, SmartHomeNG und smartVISU läuft ohne Probleme.

                  Kommentar


                    #10
                    Ich verwende eine Beaglebone auf dem Smartvisu und SmarthomeNG läuft, dazu habe ich das Cape vor Robert, da sind auch direkt 1-Wire ports und optional noch eine Enocean-Schnittstelle dabei, außerdem gibt es fertige Images: https://ing-budde.de/?author=1

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo,

                      Danke für die nützlichen Rückmeldungen!
                      Als USB Interface habe ich:
                      ABB USB/S 1.1 KNX USB-Schnittstelle REG, kann ich dieses nutzen, oder soll ich das IP Interface kaufen?

                      Eine weitere Frage hätte ich noch: Greift das Smartvisu dann einfach auf meine programmierten Taster etc zu? -> Gibt es eine Möglichkeit, dass ich am Smartvisu dann z.B einstellen kann: Rollo morgen um 10 öffnen?

                      Lg und Danke

                      Kommentar


                        #12
                        Ich kenn jetzt SmartVisu nicht im Detail aber generell werden von den VISUs / Logiken immer Gruppenadressen gelesen bzw . beschrieben
                        Das S in IoT steht für Security

                        Kommentar


                          #13
                          Also ist sowas nicht Möglich? / Mit keiner Visu?

                          Kommentar


                            #14
                            Klar geht das, du musst nur deine Struktur kennen. Der Taster schreibt ja nicht direkt an den Rolladen sondern schreibt auf eine Gruppenadresse, auf die der Rolladen hört. Diese musst du kennen.

                            Wenn du ein Bestands-system im Haus erworben hast benötigst du entweder das ETS Projekt und die ETS Software um dies auszulesen oder du musst am Bus sniffen und eine Rekonstruktion versuchen.
                            Das S in IoT steht für Security

                            Kommentar


                              #15
                              USB Interface sollte gehen.
                              Ich kenne keine Visum, die auf einen Taster zugreift.
                              Rollo zeitgesteuert fahren geht aber über die Gruppenadresse.

                              ​​​​​​Das macht aber meist nicht die Visum selbst, sondern eine Logikmaschine/Backend, denn die Visum läuft meist im Browser und nur so lange der eben offen ist.

                              Mit der Visu (z.B. Smartvisu) kannst du die Zeitschaltuhr auf dem Backend (z.B. smarthone.py) einstellen.

                              Gruß,
                              Hendrik
                              Aus Bremen und Umgebung?
                              Komm zum Stammtisch!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X