Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Release smartVISU v3.0.1

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Release smartVISU v3.0.1

    Im master branch auf Github ist jetzt die smartVISU Version v3.0.1 verfügbar. Dieses behebt verschiedene Probleme, die hier im Forum berichtet wurden und beinhaltet zusätzliche Verbesserungen:
    • der Template Checker ermöglicht Kopieren in die Zwischenablage
    • der "Page-Reload" Link in der rechten oberen Ecke wurde reaktiviert
    • das Design "Holo inspired", das hier im Forum vorgestellt wurde, wurde integriert.
    • die vollständige Liste der Änderungen findet sich im Changelog.

    Nur die Version aus dem master branch sollte für den produktiven Einsatz verwendet werden, da im develop branch weiter entwickelt wird.


    Neu in smartVISU v3.0:
    • Dank AndreK gibt es nun einen Widget Assistenten, der die Parametrierung von Widgets deutlich vereinfacht. Das smartvisu-Plugin von smarthomeNG schreibt eine Liste aller items - das sog. "masteritem file" - in den Pfad der konfigurierten Seiten, so dass die Widgets direkt mit den richtigen items und item-Typen erstellt werden können. Zugänglich ist der Widget Assistent über das Systemmenü.
    • Es gibt eine Reihe neuer Widgets, u.a. device.uzsutable von AndreK, das die Schaltzeiten der UZSU in einer Art Terminplan anzeigt. Bonze hat basic.roundslider sowie den Raumtemperaturregler device.rtrslider beigesteuert. Cool ist auch das status.toast Widget von Bonze, das Meldungen aller Art wie einen Toast hochpoppen lässt. Von Tom Bombadil stammt plot.heatingcurve, das die aktuelle Außen- und Vorlauftemperatur als Punkt auf der Heizkurve zeigt. Onkelandy hat die quad Widgets weiter gepflegt.
    • basic.trigger kann jetzt direkt beim Aufrufen einer Seite eine Logik im Backend triggern, die dann z.B. Werte für die Visu berechnet
    • basic.select akzeptiert eine dynamische Auswahlliste aus einem item
    • Die Wetterservices wurden ergänzt und man kann jetzt seine eigenen Messdaten in der Visu verwenden
    • Die Telefonliste zeigt bei ausgehenden Anrufen die angerufene Nummer
    • Und einiges mehr - die vollständige Liste der Neuerungen findet sich im Changelog.
    Zu beachten für den Umstieg:
    • Die seit v2.9 als veraltet (deprecated) markierten Widgets wurden gelöscht. Vor dem Umstieg auf v3.0 solltest Du diese Widgets durch die aktuellen Widgets ersetzen. Der Templatechecker hilft dabei und gibt Empfehlungen für den Ersatz, sowohl in v2.9 als auch in v3.0.
    • Der Support für veraltete - nicht auf jQuery mobile basierende - Widgets wurde eingestellt. Solche Widgets müssen umgestellt werden. Dies betrifft natürlich nicht die mitgelieferten Widgets. Da der Code in dieser Version nur auskommentiert ist, kann er notfalls noch einmal aktiviert werden. Spätestens in v3.1 wird das nicht mehr möglich sein.
    • In den Definitionen für Formate und Übersetzungstexte (./lang/*.ini) wird jetzt zwischen WInkelgraden (°) und Temperaturgraden (°C / °F) unterschieden. Wer bei Temperaturanzeigen bisher nur "°" angegeben hat und auf die korrekte Darstellung Wert legt, sollte die Parameter in seinen Widget-Aufrufen in "°C" oder "temp" ändern. Letzteres führt dazu, dass gemäß Spracheinstellung die landesübliche Einheit verwendet wird, also bei EN-US die Einheit "°F".
    • Beim Umstieg legst Du am besten ein neues smartVISU-Verzeichnis an und installierst das Paket dort. In der Komplettanleitung auf smarthomeng.de ist dies gut beschrieben.
      Code:
      	cd /var/www/html
      	sudo mkdir smartvisu
      	sudo chown smarthome:www-data smartvisu
      	chmod g+rws smartvisu/
      	cd smartvisu
      	git clone git://github.com/Martin-Gleiss/smartvisu.git .
      Achte dabei auf den Punkt am Ende der letzten Zeile. "smartvisu" ersetzt Du ggfls. durch einen frei gewählten Namen. Den Namen dieses Verzeichnisses trägst Du für smarthomeNG in dessen plugin.yaml als Parameter "smartvisu_dir" für das smartvisu-Plugin ein. Anstatt anschließend die Rechte für das smartVISU-Verzeichnis manuell zu setzen, kannst Du auf der Linux-Kommandozeile in das neue smartVISU-Verzeichnis wechseln und dort den folgenden Befehl ausführen:
      Code:
      	sudo bash setpermissions
    • Lege ein Verzeichnis für Deine Seiten im ./pages Verzeichnis an und kopiere die Dateien aus .pages/_templates dorthin. Kopiere dann Deine eigenen html-Seiten aus der v2.9 in das neue Verzeichnis und achte darauf, keine veralteten Dateien wie visu.js zu kopieren. Danach stellst Du in der Konfiguration die benötigten Services ein. Nachdem die Konfiguration abgespeichert ist, kann man mit entsprechend Vorsicht aus der config.ini der bisherigen Version die Abschnitte für IDs und Passwörter der diversen Services kopieren und in die aktuelle config.ini einfügen. Wenn dabei etwas schief geht, die config.ini löschen und die Konfiguration erneut starten.
    • Wer die von smartvisu-Plugin in smarthomeNG automatisch erstellten Seiten nutzt, trägt dort die Parameter in der plugin.yaml ein und startet smarthomeNG neu. Das Plugin schreibt dann die erstellten Seiten in das Verzeichnis ./pages/smarthome. Dieses wird anschließend in der Konfiguration der smartVISU ausgewählt. Wer letzeres vor dem Erstellen der Seiten macht, bekommt eine Hilfeseite angezeigt.
    • Auf Initiative und mit viel Einsatz von bmx wurde die Deutsche Kurzanleitung überarbeitet und auf smartvisu-newstuff zur Verfügung gestellt. Wenn diese in ein neues Verzeichnis ./pages/kurzanleitung kopiert wird, wird sie automatisch im Systemmenü zur Verfügung gestellt
    • Die Inline-Doku enthält Beispielseiten für alle Widgets und hilft bei der Weiterentwicklung Deiner persönlichen Visu.
    • Eigene Widgets legst Du am besten im Verzeichnis ./dropins oder ./dropins/widgets ab. Letzteres aber nur, wenn Du die automatische Seitengenerierung von smarthomeNG nicht nutzt, weil das Plugin als erstes das Verzeichnis ./dropins/widgets leert um dort die zu den installierten Plugins gehörigen Widgets bereitzustellen. Um das Importieren der Dateien aus den genannten Verzeichnissen in Deine Visu-Seiten brauchst Du Dich dann nicht zu kümmern. Das geschieht automatisch. Wenn Du ein Widget erstellst, in dem andere Widgets aufgerufen werden, musst Du diese allerdings selbst importieren. Achte bei eigenen Widgets darauf, dass die Dateinamen in smartvisu nicht bereits verwendet werden. Maßgebend dafür sind insbesondere die Dateien in den Verzeichnissen ./widgets und ./pages/base.
    Nach dem Umstieg:
    Sollten Fehler auftreten, findest Du hier im Forum Unterstützung. Bitte prüfe zuerst, dass Du die oben geschilderten Anweisungen eingehalten hast. Häufigste Fehler sind fehlende Rechte, Überreste alter Installationen, nicht umgestellte deprecated widgets und doppelte Dateinamen. Wenn das geklärt ist, beschreibe den gefundenen Fehler möglichst präzise und füge Codebeispiele ein. Einrückungen verbessern die Lesbarkeit und können mit dem "Quelle"-Button oben links in der Funktionsleiste des Editors erstellt werden.


    Viel Spaß!

    Gruß
    Wolfram
    Zuletzt geändert von wvhn; 19.02.2021, 19:10. Grund: Formatierung
Lädt...
X