Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Betriebsmittelkennzeichnung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Betriebsmittelkennzeichnung

    Morgen,
    ich bin aktuell dabei das Tool wieder ein wenig zu testen.

    Nun hab ich nochmals eine Frage bezüglich den BMK.
    Ist es bei den markierten Bauteilen(SLS, Hauptschalter und Überspannungsableiter) möglich das BMK händisch zu ändern?

    Dem Zähler wird kein BMK zugeteilt, geht das irgendwie?
    Weiterhin fehlt nach wie vor noch das BMK der Busspannungsversorgung, gibt es dafür schon einen Termin?

    Zudem wollte ich noch Fragen, ob sich bei angereihten Klemmen Brücken irgendwie Darstellen lassen? Das Tool zeichnet hier ja immer einen komplett neuen Klemmblock.(Bild 2)
    Lassen sich auch Netzwerkleitungen/Anschlüsse im Plan darstellen? z.B. beim IP-Router

    Danke!

    Gruß
    Patrick
    Angehängte Dateien

    #2
    Versuche mal die Eingangsgeräte nicht per Häkchen zu aktivieren sondern auf dem leeren Blatt einfach einzufügen, dann sollten da auch individuelle BMK gehen.

    Irgendwo habe ich das so als Workaround hier schonmal gelesen.
    ----------------------------------------------------------------------------------
    "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
    Albert Einstein

    Kommentar


      #3
      Hi Patrick,

      Zitat von powell Beitrag anzeigen
      Ist es bei den markierten Bauteilen(SLS, Hauptschalter und Überspannungsableiter) möglich das BMK händisch zu ändern?
      Du kannst du Elemente der Einspeisung auch manuell anlegen (als erste Elemente im Plan) und hast dann alle Freiheiten.
      Seit neuestem werden so angelegte Elemente auch im aufsteigenden Ast der Einspeisung platzsparend aufgefädelt, als ob du sie direkt in der Einspeisung angehakt hättest.

      Hier ein Bild zur Verdeutlichung:
      Bildschirmfoto 2019-07-23 um 10.35.15.png
      Bildschirmfoto 2019-07-23 um 10.35.29.png

      Dieses Feature ist formal noch ein Geheim-Feature und steht noch in keinen Release-Notes. Ich werde später behaupten, dass es das erst mit der in ein oder zwei Wochen veröffentlichten Version v1.14 gibt


      Zitat von powell Beitrag anzeigen
      Weiterhin fehlt nach wie vor noch das BMK der Busspannungsversorgung, gibt es dafür schon einen Termin?
      Nein. Bisher bist du die einzige mir bekannte Person, die das vermisst und daher sind andere Dinge weiterhin höher priorisiert.

      Zitat von powell Beitrag anzeigen
      Zudem wollte ich noch Fragen, ob sich bei angereihten Klemmen Brücken irgendwie Darstellen lassen? Das Tool zeichnet hier ja immer einen komplett neuen Klemmblock.(Bild 2)
      Nein.
      Der Stromlauf ist auf dem Bild korrekt und übersichtlich dargestellt. Ein Stromlaufplan ist keine konkrete Installationsanleitung sondern auf einem höherem Abstraktionsniveau unterwegs. Es soll helfen, eine Verteilung zu dokumentieren und für fremde Personen leicht nachvollziehbar zu machen (die immer die Verteilung + die Doku vor sich haben).

      Dass die gezeigten Klemmen mit hoher Wahrscheinlichkeit durch Brücken verbunden sind, ergibt sich für das geschulte Elektriker Auge darüber hinaus quasi automatisch.

      Zitat von powell Beitrag anzeigen
      Lassen sich auch Netzwerkleitungen/Anschlüsse im Plan darstellen? z.B. beim IP-Router
      Nein. Das sollte per Notiz ergänzt werden.
      Autor der SonoPhone, SonoPad und SqueezePad Apps.

      Kommentar


        #4
        Hallo,
        vielen Dank fürs beantworten meiner Fragen.

        Der erste Punkt/Hinweis ist schonmals sehr hilfreich.

        Allerdings verstehe ich nicht, warum niemand anders das BMK für die Busspannungsversorgung vermisst. Verbaut die sonst niemand

        Ok, dann verstehe ich nur den Grundsatz dahinter nicht. Für mich ist ein Stromlaufplan ein Dokument, dass ich einem Schaltschrankbauer in die Hand drücke und er mir den Schrank so aufbaut wie ich ihn benötige und das ganze am besten ohne Rückfragen.
        Für alle anderen gibt es eine Liste bzw passende Doku im Verteiler.

        Trotzdem tolles Tool, wenn es auch leider nicht alles erfüllt.

        Danke!

        Gruß Patrick

        Kommentar


          #5
          Zitat von powell Beitrag anzeigen
          Allerdings verstehe ich nicht, warum niemand anders das BMK für die Busspannungsversorgung vermisst.
          Meine These: weils in der Praxis bei den KNX-Reg-Geräten einfach nicht benötigt wird. Du identifizierst ja ohnehin alle über die physische Adresse (die im Stromlaufplan hinterlegt ist und die man i.d.R. auf jedes Device draufschreibt).
          Der Hauptgrund warum vor allem die Schaltaktoren eine kurzes Kennzeichen brauchen ist, damit die Kanalzuordnungen kurz und knackig im Plan hinterlegt werden können.

          Zitat von powell Beitrag anzeigen
          Ok, dann verstehe ich nur den Grundsatz dahinter nicht. Für mich ist ein Stromlaufplan ein Dokument, dass ich einem Schaltschrankbauer in die Hand drücke und er mir den Schrank so aufbaut wie ich ihn benötige und das ganze am besten ohne Rückfragen.
          Ja aber das sollte doch wunderbar "as-is" funktionieren.
          Glaube mir: dein Schaltschrankbauer braucht definitiv die Brücken nicht eingezeichnet. Und falls doch .... würde ich eher den Schaltschrankbauer wechseln als noch die Brücken dediziert in den Plan zu zeichnen.

          Zitat aus Wikipedia:
          Ein Stromlaufplan, auch Schaltbild oder auch Schaltplan genannt, ist eine [..] grafische Darstellung einer elektrischen Schaltung [... ] Sie berücksichtigt nicht die reale Gestalt und Anordnung der Bauteile, sondern ist eine abstrahierte Darstellung der elektrischen Funktionen und der Stromverläufe.
          Und genau diese abstrahierte Darstellung erlaubt es dir und dem Schaltschrankbauer schnell und einfach die Installation zu verstehen, zu kalkulieren und umzusetzen. Und später dem Planleser, diese einfach nachzuvollziehen.
          Autor der SonoPhone, SonoPad und SqueezePad Apps.

          Kommentar


            #6
            Zitat von bluegaspode Beitrag anzeigen
            Nein. Bisher bist du die einzige mir bekannte Person, die das vermisst und daher sind andere Dinge weiterhin höher priorisiert.
            Gehört aber definitiv in einen Schaltplan rein, schon alleine um die Bauteile in der Verteilung zu finden und zuzuordnen. Ich habe große Verteilungen in denen jeweils 2 Linienkoppler / Netzteile verbaut sind. Der Tüv der diese Verteilungen nach Ende der Bauphase prüft würde das als einfachen Mangel in seinem Prüfbericht eintragen.
            Man kann nicht hin gehen und erst Leitungen verfolgen um das richtige Netzteil zur Linie zu finden.

            3.jpg

            Zitat von bluegaspode Beitrag anzeigen
            Dass die gezeigten Klemmen mit hoher Wahrscheinlichkeit durch Brücken verbunden sind, ergibt sich für das geschulte Elektriker Auge darüber hinaus quasi automatisch.
            Mein Auge als Elektriker ist sehr geschult und dafür ist die Zeichnung die dein Tool generiert falsch, wenn ich Querverbindern (Steckbrücken) an den Abgangsklemmen verwende!

            Mal 2 Beispiele von 2 Schaltschrankbauern:

            2.png

            1.png

            4.jpg

            Zitat von bluegaspode Beitrag anzeigen
            Glaube mir: dein Schaltschrankbauer braucht definitiv die Brücken nicht eingezeichnet. Und falls doch .... würde ich eher den Schaltschrankbauer wechseln als noch die Brücken dediziert in den Plan zu zeichnen.
            Mein Schaltschrankbauer zeichnet sie definitiv ein! Und NEIN ich wechsel meinen Schaltschrankbauer nicht, so wie man sich einen guten Elektriker behalten sollte.

            Zitat von bluegaspode Beitrag anzeigen
            Meine These: weils in der Praxis bei den KNX-Reg-Geräten einfach nicht benötigt wird. Du identifizierst ja ohnehin alle über die physische Adresse (die im Stromlaufplan hinterlegt ist und die man i.d.R. auf jedes Device draufschreibt).
            Nochmal, auf dem Schaltplan UND auf den REG-Geräten UND auf der Abdeckung gehört IMMER ein BMK.
            Physikalische Adressen stehen nicht in meinem Schaltplan und gehören nur auf den Geräten. Ob man sie im Schaltplan einträgt ist jedem selbst überlassen.
            Ein Gerät aber über seine physikalische Adresse zu identifizieren ist im Schaltschrankbau falsch!
            Zuletzt geändert von Robby; 28.07.2019, 09:59.

            Kommentar


              #7
              Meine BMK ist die 1.1.x usw für die SV. Klebt so auch im Verteiler wie bei dir. ... Und schon stimmt es wieder.
              Dieser Beitrag enthält keine Spuren von Sarkasmus... ich bin einfach so?!

              Kommentar


                #8
                Zitat von BadSmiley Beitrag anzeigen
                Meine BMK ist die 1.1.x usw für die SV. Klebt so auch im Verteiler wie bei dir. ... Und schon stimmt es wieder.
                Die physikalische Adresse ist aber keine BMK im Schaltschrankbau.

                Ich könnte jetzt auch nicht alle Betriebsmittel nur durch nummerieren, es gehören schon die passenden Buchstaben davor.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Robby Beitrag anzeigen
                  Mein Schaltschrankbauer zeichnet sie definitiv ein!
                  Ich sage ja auch nicht, dass das nicht gehen würde oder nicht erlaubt wäre. Natürlich kann man die gleiche Einbausituation auf verschiedenem Wege zeichnen.
                  Allein schon die Varianten die ich gesehen habe, um Aktoren zu zeichnen.

                  Ich kann dir ebenso auch von zwei anderen professionellen Zeichnern die Stromlaufpläne zeigen, wo die Klemmen so gezeichnet wird, wie auf stromlaufplan.de
                  Und noch nen dritten, der 'nen extra Klemmenaufreihplan als separaten Anhang zeichnet.

                  Die Frage war ja aber anders gestellt: wenn ich einen Plan zeichne, um ihm einen Schaltschrankbauer als Input zu geben: ist das Zeichnen von Brücken dann notwendig?
                  Ich würde sage: nö - kriegt der so hin.

                  Also These:
                  ich zeichne das folgende:
                  Bildschirmfoto 2019-07-28 um 13.46.43.png

                  Und der Schaltschrankbauer baut passend dazu XEIB3:

                  xeib3.png

                  Und wenn der Schaltschrankbauer das nicht so hinbekommen würde ... mhmmm ....

                  By the way: wenn ich pingelig bin, passt dein XEIB3 Stromlaufplan nicht zu den gesetzten 5 Klemmen. Denn bei 5 Klemmen habe ich ja ganze 9 Leitungen / 18 Adern, die ich anschließen kann. Also 20 Klemmpunkte, während nur 10 gezeichnet sind.
                  Zum Glück bin ich aber nicht pingelig , sondern pragmatisch ...


                  Zum BMK der Busspannung: die kommt sicherlich auch irgendwann, denn berechtigt ist sie ja. Aber nicht übermorgen, weil aktuell nicht das allerwichtigste für den bestehenden Nutzerkreis.
                  Autor der SonoPhone, SonoPad und SqueezePad Apps.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Robby Beitrag anzeigen
                    Ich könnte jetzt auch nicht alle Betriebsmittel nur durch nummerieren, es gehören schon die passenden Buchstaben davor.
                    Ist das D für die KNX-Komponenten bei euch eigentlich bewusst gewählt oder eher "Zufall"?
                    In DIN40719 lese ich, dass dies für "Binäre Elemente / Verzögerungseinrichtungen" steht, bzw. "bistabile / monostabile Elemente".
                    Passt das?

                    Ein anderer Schaltschrankbauer verwendet hier sehr konsequent "A".

                    Ist 'ne ehrliche offene und interessierte Frage, denn ich selbst bin eher ratlos, wie man DIN40719 sinnvoll auf KNX-Reg-Geräte anwenden kann oder ob es hier letztendlich egal ist, weil irgendwie außerhalb der Norm.


                    Autor der SonoPhone, SonoPad und SqueezePad Apps.

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von bluegaspode Beitrag anzeigen
                      IBy the way: wenn ich pingelig bin, passt dein XEIB3 Stromlaufplan nicht zu den gesetzten 5 Klemmen. Denn bei 5 Klemmen habe ich ja ganze 9 Leitungen / 18 Adern, die ich anschließen kann. Also 20 Klemmpunkte, während nur 10 gezeichnet sind.
                      Zum Glück bin ich aber nicht pingelig , sondern pragmatisch .
                      Abgangsseitig ist in dem Fall oben und dann ist das schon völlig richtig...Die Abgänge sind ja auch nur oben mit + und - bezeichnet. Du kannst mir das schon glauben, ich mache das beruflich schon 35 Jahre

                      Zitat von bluegaspode Beitrag anzeigen
                      Die Frage war ja aber anders gestellt: wenn ich einen Plan zeichne, um ihm einen Schaltschrankbauer als Input zu geben: ist das Zeichnen von Brücken dann notwendig?
                      Ich würde sage: nö - kriegt der so hin.
                      Es geht doch nicht darum ob der Schaltschrankbauer das hin bekommt, nur mein Standpunkt ist das Querverbinder unten an den Klemmen klar ersichtlich sein müssen.
                      Ansonsten hat man einen schönen Plan gezeichnet der der Realität aber nicht entspricht.

                      Zitat von bluegaspode Beitrag anzeigen
                      Und noch nen dritten, der 'nen extra Klemmenaufreihplan als separaten Anhang zeichnet.
                      Liegt dem Schaltplan normalerweise immer bei. Der Klemmenplan wird immer automatisch generiert.

                      Zitat von bluegaspode Beitrag anzeigen
                      Ist das D für die KNX-Komponenten bei euch eigentlich bewusst gewählt oder eher "Zufall"?
                      Je nachdem welches CAD Programm der jeweilige Schaltschrankbauer verwendet...
                      Eine einheitliche vorgeschriebene BMZ Kennzeichnung würde ich auch begrüßen

                      Zitat von bluegaspode Beitrag anzeigen
                      wie man DIN40719 sinnvoll auf KNX-Reg-Geräte anwenden kann
                      Die DIN40719 ist aber auch schon überholt durch die EN61346-2 aber da steht auch nichts genaueres drin....das haben die sich bestimmt mal auf ein Bierchen am Wochenende ausgedacht

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von bluegaspode Beitrag anzeigen
                        Also These:
                        ich zeichne das folgende:
                        Bildschirmfoto 2019-07-28 um 13.46.43.png
                        Du könntest auch noch hin gehen und die Verbindungen ganz unten zeichnen, dann ist es auch klarer das es sich um Brücken an den Abgangsklemmen handelt.

                        2.jpg

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Robby Beitrag anzeigen
                          Die DIN40719 ist aber auch schon überholt durch die EN61346-2 aber da steht auch nichts genaueres drin....das haben die sich bestimmt mal auf ein Bierchen am Wochenende ausgedacht
                          Die EN61346-2 ist aber auch nicht mehr aktuell
                          Aktuell ist die EN 81346, bzw EN 81346-2 legt den Kennbuchstaben fest.

                          Die Kennzeichnung mit "D" finde ich auch nicht ganz passend. Kann mir auch nicht vorstellen, dass dies nur am CAD Programm liegt.


                          Kommentar


                            #14
                            Eher in den Einstellungen des CAD Programs . Und ja, eine PA ist kein Betriebsmittelkennzeichen. Bei mir werden BMK nach dem Schema Kennbuchstabe / Seite / fortlaufende Nummer erstellt. Da weiss jeder sofort das F 2.2 auf Seite 2 zu finden ist.
                            Mfg Micha
                            Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

                            Kommentar


                              #15
                              Hab ich in der Reihenfolge auch noch nicht oft gesehen. Kenne ich wenn dann mit Seite / Kennbuchstaben / fortlaufende Nummer.

                              Aber da sieht man mal, jeder macht sein eigenes Ding.

                              Wichtig ist eben nur das jedes Bauteil gekennzeichnet ist.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X