Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Haltbarkeit Stelltriebe

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Haltbarkeit Stelltriebe

    Hi,

    bei mir haben sich diese Woche 2 Stelltriebe verabschiedet, also sie justieren nichtmehr. Es handelt sich um Merten MEG6921-0001 beide 2016 gekauft. Unabhängig voneinander haben sie am Wochenende begonnen Lauflicht zu spielen, was wenn ich es richtig verstehe, heißt die Justage hat nicht funktioniert. 10 Manuelle Versuche mit Änderung der Parameter und Demontage und Montage haben bei beiden zu keinem Erfolg geführt.
    Auf den Heizkörpern liefen davor gebraucht gekaufte Siemens Stelltriebe, die haben nach ca. 10 Jahren ihren Geist aufgegeben, waren aber wie geschrieben gebraucht gekauft mit unbekanntem Alter einer aus dieser Charge läuft mit 13 Jahren noch immer im Bad.
    Die Ventile and den Heizkörpern sind von unterschiedlichen Herstellern, im Sommer 1 x pro Woche Zwangsöffnung damit da nichts passieren kann.

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen?
    Wie lange hält so etwas?
    Mache ich etwas falsch?

    Danke im Voraus und
    LG Leo

    #2
    gelöscht
    Zuletzt geändert von concept; 12.02.2020, 07:52.
    Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen... <<mehr>> <<Dienstleistungspreise>>

    Kommentar


      #3
      Ich habe seit 15 Jahren die baugleichen von Theben! Seit 5 Jahren steigt einer nach dem anderen aus! Genau dein Fehlerbild. 10 Stück sind schon def. Noch 3 Stück laufen. Denke aber auch nicht mehr lange!

      Kommentar


        #4
        >Ich habe seit 15 Jahren die baugleichen von Theben! Seit 5 Jahren steigt einer nach dem anderen aus! Genau dein Fehlerbild. 10 Stück sind schon def. Noch 3 Stück >laufen. Denke aber auch nicht mehr lange!

        Ist gleichzeitig beruhigend und unberuhigend, ersteres weil ich sichtlich nicht der Einzige bin, zweiteres weil die Qualität anscheinend sinkt. So 15 Jahre Lebenserwartung wären ja noch ok, meine sind aber eben erst 3 Jahre alt und nachdem ich sie erst auf 10% Veränderung eingestellt habe, haben sie sicher auch noch nicht viele Kilometer drauf.
        Auch störend finde ich wie du richtig schreibst "baugleiche", man findet bei den meisten Herstellern SIEMENS, ABB, MERTEN, HAGER ja nur noch diese eine Type, einzig der Gira Stelltrieb der zumindest anders aussieht.
        Ich habe auch 14 Stück thermische verbaut, da ist in 13 Jahren einer kaputt gegangen. Wenn es baulich nicht so blöd wäre dann wäre ich ja schon geneigt die zwei durch einen Heizungsaktor und thermische Regler zu ersetzen, geht aber nicht weil ich dort nur Bus Kabel habe :-(.

        LG Leo

        Kommentar


          #5
          Habe davon 12 Stück seit 2011. Außer das sie sich ab und an lockern kann ich das so nicht bestätigen.
          Dieser Beitrag enthält keine Spuren von Sarkasmus... ich bin einfach so?!

          Kommentar


            #6
            Die Lebensdauer der Stellantriebe hängt ab vom Verschleiß und der wiederum von der Anzahl der Bewegungen. Auch wenn alle anderen es besser wissen: Die Antriebe, für die ich verantwortlich bin, halten Jahrzehnte, weil a) die Regelkreise stabil sind und b) die Ventile auf stabile Zwischenstellungen eingeregelt werden und nicht wie der Hase zwischen zwei Igeln - einer für zu, einer für auf - hin- und her rennen.
            Jetzt sind wieder die selbsternannten Regelungsfachleute dran.

            Kommentar


              #7
              Zitat von lobermeier Beitrag anzeigen
              nachdem ich sie erst auf 10% Veränderung eingestellt habe, haben sie sicher auch noch nicht viele Kilometer drauf
              Was genau heißt "auf 10% Veränderung eingestellt"? Dass sie erst bei 10% Änderung der Stellgröße überhaupt laufen? Wenn ja: Das allein ist keine Garantie für "wenig Kilometer". Zeig uns mal Zeitverläufe der Stellgröße -- DAS sagt uns was über "Kilometer" ...

              Kommentar


                #8
                Es gibt in dieser Welt z.B. auch Heizkörper, die bei Bedarf angeschmissen werden...und da hast Du schnell den Fall, dass hier deutlich mehr Bewegung gefordert ist. Das sollte ein Stellantrieb abkönnen, der sollte schon für Bewegung und nicht für fast statische Verhältnisse designt sein.
                Viele Grüße,
                Stefan

                DIY-Bastelprojekte: || >> Smelly One << || >> BURLI << ||

                Kommentar


                  #9
                  Also, beide Regler sind im Wohnzimmer verbaut, heißt ein Raum der eigentlich ständig beheizt wird (KNX RTR mit 19/21/22 Grad). Und ja die 10% bedeuten erst bei einer Veränderung des Stellwertes von 10% wird nachgeregelt. Die Heizung war bis 9/2017 mit Öl und hatte damit sehr hohe Vorlauftemperaturen (50° - 80°), also waren die Regler die meiste Zeit zu, seit 9/2017 ist eine WP in Verwendung die natürlich mit einem optimierten Vorlauf (35° - 50°) arbeitet, dafür ist das Ventil nun viel mehr geöffnet, die Mindestöffnung ist nun bei 20% um eine ständigen Durchfluß zu ermöglichen. DIe ideal Strategie zu finden hat einige Wochen gedauert, aber nun funktioniert es recht gut (hydraulischer Abgleich wurde vom Installateur natürlich auch keine gemacht damals bei der Installation.)

                  Anbei ein Auszug der Stellwerte denke nicht dass die viel Regeln mußten. Wie man auch sieht sind die 35% zumindest bei der Witterung der letzten Wochen auch nicht erreicht worden.
                  Bildschirmfoto 2020-02-12 um 19.53.38.png

                  Kommentar


                    #10
                    Könnte man auch mal eine Abbildung abliefern, auf der man was erkennt oder besser zwei: Eine für einen Tag und eine für eine Woche. Nach dem Bild oben ist die Regelung herrlich instabil.

                    Kommentar


                      #11
                      Hier ein Tag und eine Woche
                      Bildschirmfoto 2020-02-12 um 22.06.29.png Bildschirmfoto 2020-02-12 um 22.08.10.png

                      Kommentar


                        #12
                        Also im Schnitt sind es 8-10 Bewegungen pro Tag, die Grafik täuscht ein wenig, da die Stellwerte interpoliert werden (linear) ich sende den Stellwert nur wenn eine Veränderung > 3% stattfindet und schicke den Regler erst los wenn 10% Veränderung.
                        Was für Stellantriebe verbaust du bei deinen Projekten?

                        LG Leo

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von rosebud Beitrag anzeigen
                          Nach dem Bild oben ist die Regelung herrlich instabil.
                          Das sehe ich nicht so. Sie macht genau jeden Tag einen Zyklus, was bei einer instabilen Regelung ein sehr sonderbarer Zufall wäre. Sehr wahrscheinlich wird das durch zeitgesteuerte Änderungen der Solltemperatur verursacht. Jedenfalls fahren die Stellantriebe insgesamt sehr wenig.

                          Kommentar


                            #14
                            Ja, die WP ist Aussentemperaturgeführt zu 100% und schaltet von 5-8 und 16-23 Uhr auf Normal (22°) und dazwischen abgesenkt (20°). Warum die Regelung im WZ wichtig ist, ich hab ca. 6m2 südseitige Türe/Fenster und bereits jetzt ziemlich viel Wärmestrahlung unter Tags die ich nutze. Im Obergeschoß ist es noch schlimmer da 35° Dachschräge und 2m2 pro Raum Fläche, da kühle ich nun die Dachschrägen mit der WP und beschatte damit man es einigemaßen aushält.

                            Was anderes, kennt jemand dieses Teil:

                            https://www.voltus.de/?cl=details&an...iABEgLe_PD_BwE

                            Dürfte eine andere (bessere?) Mechanik haben und einige nette Features wie einen eingebauten Temperaturregler mit der Möglichkeit einen Fernfühler anzuschließen. Sieht zwar wirklich übel aus, aber Form follows Function und einer davon ist bei mir eh hinter einem Verbau und der Preis ist ja auch recht attraktiv. Gut zum selben gibt es bei Voltus den SIEMENS der Baugleich mit meinem Merten ist.
                            Die LEDs beim Merten haben mich eh genervt, Stellwerte sehe ich bei Bedarf in der Visu und dadurch dass nur eine LED leuchtet weiß man aus 2 Metern Abstand eh nicht wie weit das Ventil jetzt offen ist. Von dem verbauten Antrieb ganz zu schweigen, da haben sich die höchstens Spinnen über Licht gefreut.

                            LG Leo

                            Kommentar


                              #15
                              Einverstanden. Einmal am Tag ist völlig annehmbar. "Die Stellwerte sind linear interpoliert": Was soll das heißen? Kann man eine Grafik präsentieren ohne Interpolation?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X