Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Projektvorstellung: Fotostudio mit KNX-Steuerung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Projektvorstellung: Fotostudio mit KNX-Steuerung

    Hallo zusammen,

    parrallel zu den entstehenden Fragen, möchte ich Euch ein paar Infos und Grundlagen zu den beiden Projekten geben, die ich gerade bearbeite:

    Für mein entstehendes Fotostudio, möchte ich die Technik / Beleuchtung per KNX steuern.

    Umfang / Eckpunkte:

    - Büro- / Gewerbefläche mit 250 m2 (alles bis auf das WC auf einer grossen Fläche)
    - bisherige Steuerung über Automaten im Verteiler im Technikraum, teilweise mit Schaltuhren
    - vorhandene Steckdosen über Wand-/Bodenkanal und Bodentanks
    - vorhandene EUTRAC-Schienen, alle 3-phasig verkabelt zentral zum Verteiler geführt
    - Verkabelung bzw. Erweiterung Decke über vorhanden"Kabeltrasse" möglich

    Ziel:

    - Planerische Aufteilung des Raums in 2 logische Einheiten: Studio/Büro und Schaufenster (15 Meter lange Fensterfront), dazu noch Nebenraum "Technik" und Raum WC im Untergeschoss
    - insgesamt ca. 30 geschaltete Phasen (Licht, Steckdosen) - davon 2 dimmbar für eine Stehleuchte Halogen und 2 dimmbar für LED
    - 2 motorische Vorhänge
    - 1 motorisches Oberlicht
    - Sensorik für Dämmerung / Sonne / Präsenz / Raumtemperatur
    - 1x Mehrfachtaster am Eingang/Ausgang zum Aktivieren von Anwesenheit EIN/AUS und zum Aufruf von 3 Hauptszenen
    - Gira X1 als Logik, Zeit und Szenen-Modul und zum Bereitstellen einer Visualisierung für iPhone/iPad (Paket wird morgen angeliefert, damit ich mal "Spielen" kann)
    - Überwachungskamera mit Möglichkeit zu Einbindung in die X1 Visu
    - "einfache Fernbedienung" um 2 Funktionen auszulösen


    Grundsätzlich komme ich recht gut voran mit der Planung bzw. habe zur Stehleuchte schon einen Thread eröffnet. Nun bin ich an 2 weiteren "Themen" dran:

    - Fernbedienung um 2 Funktionen auszulösen
    - Kleiner, einfacher KNX-Aktor, um 2 LED-Leuchten zu dimmen (dazu mache ich auch einen neuen Thread auf mit Details)


    Über Anregungen zur Fernbedienung oder grundsätzlich zum Projekt würde ich mich freuen.


    Grüsse André

    Zuletzt geändert von araeubig; 05.02.2017, 10:38.

    #2
    Fernbedienung: enocean, KNX-RF, ELDAT Easywave... lesen hilft...

    Bei jedem Neustart des HS habe ich Zeit für ein Post...

    Kommentar


      #3
      Zitat von araeubig Beitrag anzeigen
      Über Anregungen zur Fernbedienung oder grundsätzlich zum Projekt würde ich mich freuen.
      Wenn du einen Präsenzmelder planst, dann ist der Busch-Jaeger Mini Premium eine Überlegung wert. Der hat einen IR-Empfänger an Bord und kann mit der passenden Fernbedienung nahezu beliebige KNX-Aktionen auslösen. Die passende Fernbedienung (BUSCH-JAEGER 6010-25 IR-Handsender) ist zwar mit 80€ in der Preisklasse einfacher Visu-Tablets, hat aber gegenüber dem Tablet einen Vorteil: die Batterieladung hält ewig. Ich nutze diese Kombination sehr gerne.
      Zuletzt geändert von volkerm; 05.02.2017, 22:20.

      Kommentar


        #4
        Insofern ein guter tip, da es ein gateway spart!
        Bei jedem Neustart des HS habe ich Zeit für ein Post...

        Kommentar


          #5
          Zitat von concept Beitrag anzeigen
          Fernbedienung: enocean, KNX-RF, ELDAT Easywave... lesen hilft...
          Guten Morgen, danke für den "Lesen-Tip" :-) Das hatte ich allerdings vorher schon getan - war nur absolut "verwirr" und so richtig gefallen hat mir dann auch keine der Lösungen.

          Es geht mir um die Möglichkeit / Funktion während einer definierten Szene ein "Arbeitslicht" an-/auszuschalten. Also während des Shootings soll alles ausgeschaltet sein und nur das Einstelllicht der Blitzköpfe ist an. Mit dem Sender, der "an meinem Hals hängt", möchte ich nun das Arbeitslicht (eine Auswahl an Leuchten an den Deckenschienen) UM-schalten, um eben nicht zum Taster an der Wand laufen zu müssen, bzw. um nicht das iPhone "entsperren, App aufrufen, Funktion ausführen" nutzen.

          Angeschaut habe ich mir:

          - ELDAT und finde die Möglichkeit der 1-kanaligen Sender mit "Halsband" perfekt -

          - schöner finde ich allerdings technisch die KNX RF Lösung, weiss aber nicht ob der Gira/Jung Handsender die Möglichket hat, dass man eine Schlaufe daran befestigen kann

          - die hager KNX RF Lösung sieht vom Empfänger und auch vom kleinen Handsender (mit Schlaufenaufnahme) her äusserst professionell aus, allerdings ist das Konfigurieren nur mit einem ETS-Plugin im Kompatibilitätsmodus möglich und dabei ist mir 2x die ETS gestern abgestürzt - ergo die Lösung geht für mich schon mal gar nicht


          Also am liebsten wöre mir eine KNX RF Lösung, da ich das "als angenehmer und systempassender" empfinde. Leider aber nicht mit den von mir gewünschtem Handsender verfügbar. Da bleibt wohl dann nur die ELDAT Lösung, ausser es kommt noch ein hilfreicher Tip von Euch.

          Grüsse Andre



          Kommentar


            #6
            Zitat von araeubig Beitrag anzeigen
            Also am liebsten wöre mir eine KNX RF Lösung, da ich das "als angenehmer und systempassender" empfinde. Leider aber nicht mit den von mir gewünschtem Handsender verfügbar.
            Wenn's KNX-RF sein soll, warum dann nicht der Gira Handsender?
            https://www.gira.de/gebaeudetechnik/...te/knx-rf.html

            Edit: ist baugleich zu den oben genannten. Muß man also nur eine Schlaufe ankleben und fertig.

            Kommentar


              #7
              araeubig Ich denke, die ELDAT Eintasten-Fernbedienung perfekt für diese Anwendung ist.
              http://eldat.de/produkte/sender/rt27e_de.html

              ELDAT Produkte sind relativ preiswert, es gibt ein KNX-Gateway und das Funkverfahren soll sehr sicher sein.
              Ich plane derzeit auch ein Fotostudio, da wird es auch diese Lösung. Und zum liegen lassen auf nem Wägelchen, wo Objektive etc abgelegt werden, noch den Taster:
              http://eldat.de/produkte/sender/rt28e_de.html
              Bei jedem Neustart des HS habe ich Zeit für ein Post...

              Kommentar


                #8
                Genau so habe ich es mir auch schon gedacht :-)

                Vielen Dank für die Hilfe

                Kommentar


                  #9
                  Noch eine Fernbedienung mit Öse und Hager KNX-Funk:
                  HAGER TU404 F AP

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von volkerm Beitrag anzeigen
                    Noch eine Fernbedienung mit Öse und Hager KNX-Funk:
                    HAGER TU404 F AP
                    Da wir hier im Einsteigerforum sind dazu noch der Hinweis, dass KNX RF von Hager NICHT zum Standard KNX RF+ kompatibel ist (Hager geht nur mit Hager)
                    Bei jedem Neustart des HS habe ich Zeit für ein Post...

                    Kommentar


                      #11
                      Ja das habe ich schon erlesen - ich persönlich fände es wünschenswert, wenn KNX RF einem klaren Standard folgen würde. Aber nur so ein Gedanke am Rande...

                      Kommentar


                        #12
                        So einen kleinen Schritt weiter:

                        Im gesamten Raum gibt es nur 2 vorhandene Schalter. Einen "Hauptschalter" am "Hinterausgang" zum Treppenhaus und einen an der hinteren Wand zum Öffnen des Oberlichtes. Bisher wollte ich den vorhandenen Hauptschalter (ein Feller Standard Schalter) durch einen Feller KNX RGB 2-fach Taster zu ersetzen - damit er zum bestehenden System passt.

                        [ATTACH]n58333[/ATTACH][ATTACH]n58334[/ATTACH]

                        Aber, da es in diesem Raum KEIN bestehendes Schalterprogramm, ausser den beiden Schaltern gibt, habe ich heute entschieden: die kommen raus!

                        Zum einen sind die Feller Komponenten nicht gerade günstig......zum anderen war es nicht das, was ich haben wollte: Ich wollte mindestens 4 Funktionen auf dem "Hauptschalter" auslösen können, eine Rückmeldung haben und am liebsten auch noch beschriftet. Na und schön wäre noch ein kleines Display mit der Funktionsbezeichnung anstatt kleine Papierchen im Schalter.

                        Nach einem kurzen Test in der ETS habe ich nun den ersten MDT Glastaster smart bestellt. Nach Bestellung habe ich dann auch den langen Thread hier gefunden https://knx-user-forum.de/forum/%C3%...taster-2-smart und bin der Meinung, dass es eine gute Entscheidung war und definitiv alles erfüllt, was ich gesucht hatte :-)

                        Das nötige Material für das KNX-Testboard habe ich auch gleich mitbestellt.
                        You do not have permission to view this gallery.
                        This gallery has 2 photos.
                        Zuletzt geändert von araeubig; 16.02.2017, 07:32.

                        Kommentar


                          #13
                          So mit dem Testbord mal begonnen. Da ich die Stromversorgung mit einem Silikonkabel und einer WAGO-Steckverbindung machen möchte, ist die provisorische Stromversorgung nur mal schnell zum Test angeschlossen. Die Kabelfangschienen sind aber schon montiert und die Füsschen, damit es keine Kratzer auf dem Tisch gibt auch.

                          IMG_6288 (1).jpg

                          IMG_6289.jpg

                          IMG_6290.jpg

                          Kommentar


                            #14
                            Sieht sehr cool aus! (meine ich ehrlich)
                            Und hat noch Platz für Erweiterungen

                            Was ist das für ein Verteilerkasten? Und was sind das für Klemmen oben beim 230V Anschluss?

                            Bei mir sieht ein Testaufbau so aus (siehe Bild in Post #1). Quick & dirty halt...
                            Zuletzt geändert von concept; 19.02.2017, 23:39.
                            Bei jedem Neustart des HS habe ich Zeit für ein Post...

                            Kommentar


                              #15
                              Der Verteiler ist von hager - Typ VA36CN Aufputzgehäuse. Die Klemmen oben und unten sind die passenden Schnellsteckklemmen - oben, um eine sauber Verteilung zu den Aktoren zu machen und unten ebenfalls, um für die externen Aktoren schnell und sauber klemmen zu können.
                              Ist vielleicht etwas oversized, aber ich wollte eine saubere Lösung, die ich auch mal unter den Arm klemmen und mitnehmen kann. Auf einem zweiten kleinen "Brett" werde ich noch ein 2 bis UP-Dosen montieren und das ganze mit Wieland / WAGO Leitungen verbinden, um Tastsensoren und UP-Aktoren testen zu können.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X