Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

NINA WarnApp in Edomi?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    NINA WarnApp in Edomi?

    Hallo zusammen,

    ich sehe mir im Moment EDOMI als mögliche Visualisierung und Steuerung an. Bisher bin ich echt begeistert.
    Nun stellt sich mir die Frage, ob die WarnApp des Bundes NINA bzw. deren Inhalte / Warnung in EDOMI integriert werden können.

    Vielen Dank für Eure Bemühungen

    #2
    Ich sehe da keine API, um das irgendwie zu integrieren Internet 2.0 besteht scheinbar nur aus APPs.
    Mfg Micha
    Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

    Kommentar


      #3
      ja, das war auch mein Problem, sonst hätte ich mich in einem LBS versucht...

      Kommentar


        #4

        Der aktuelle Stand zur Verfügbarkeit einen API für NINA (nach Anfrage)
        NINA Help Desk/ Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

        Grundsätzlich ist NINA keine Datenquelle, sondern nur Ausgabemedium für unterschiedliche Informationsquellen. Eine Wiedernutzung der Daten aus NINA ist daher nicht zulässig, da hier 3 unterschiedliche Datenquellen einfließen, für die jeweils unterschiedliche Behörden zuständig sind. Derzeit gibt es noch keine offene Schnittstelle oder API für die in NINA angezeigten Warnungen.

        Die einzelnen Warnquellen sind diese wie folgt:
        1. Warnungen aus dem Bereich des Bevölkerungsschutzes: Diese stammen aus dem Modularen Warnsystem (MoWaS). MoWaS verteilt Warnungen an die angeschlossenen Stellen per Satellit. Eine offene, über das Internet erreichbare Schnittstelle besteht bislang noch nicht, befindet sich aber im Aufbau. Sobald die nötige Infrastruktur bereitsteht und die Dokumentation fertiggestellt ist, werden wir diese veröffentlichen. Basis der Bereitstellung wird das Common Alerting Protocol (kurz: CAP) in der Version 1.2. Weitere Informationen zu CAP finden Sie unter:
        https://en.wikipedia.org/wiki/Common_Alerting_Protocol
        2. Warnungen des Deutschen Wetterdienstes: Zur Nutzung von Daten des Deutschen Wetterdienstes wenden Sie sich bitte direkt an den DWD.
        3. Informationen aus dem länderübergreifendem Hochwasserportal: Diese Informationen werden durch die deutschen Bundesländer bereitgestellt. Weitere Informationen finden Sie unter:
        http://www.hochwasserzentralen.de/
        Zuletzt geändert von ak68; 15.02.2017, 11:02.

        Kommentar


          #5
          Unter diesen Adressen scheint ein Direktabruf vom div. Gefahrenmeldungen als *.JSON-Datei möglich zu sein:

          http://warnung.bund.de/bbk.dwd/unwetter.json
          http://warnung.bund.de/bbk.wsv/hochwasser.json
          http://warnung.bund.de/bbk.lhp/hochwassermeldungen.json
          http://warnung.bund.de/bbk.dwd/waldbrand.json
          http://warnung.bund.de/bbk.bgr/erdbeben.json
          http://warnung.bund.de/bbk.mowas/gef...urchsagen.json


          Der Abruf per Browser ist auch problemlos möglich, z.B. ERSTER Datensatz:
          2019_03_06_15_00_55_Window.png

          Frage ich dies über HTTP-Get wie folgt ab:

          2019_03_06_15_02_56_Window.png

          Erhalte ich diese Antwort:


          image_81985.png

          Was mache ich falsch ?

          Wie erhalte ich den korrekte *.JSON-String auch in EDOMI, möglichst nur 1 Stadt ?
          Zuletzt geändert von ak68; 06.03.2019, 15:13.

          Kommentar


            #6
            Nimm mal https statt http. Zumindest in meinem Browser findet eine automatische Umleitung auf https statt. Du bekommst vermutlich nur die HTTP Seite vor der Umleitung auf HTTPS.

            Die relvanten Einträge zu filtern, dürfte mit EDOMI Boardmitteln (diverse JSON LBS) vermutlich nur schwierig machbar sein, da es sich vermutlich um eine Liste von Warnungen handelt, welche man zunächsz durchsuchen müsste, da die Daten ja dynamisch sind. GGf. könnte es mit dem PREG_MATCH LBS funktionieren einen entsprechendes Substring im JSON Format zu extrahieren.

            Kommentar


              #7
              Der JSON erinnert mich ein wenig an den HC String ... Her wird immer als key der Valuename und als zweiter key das Value selbst angegeben.
              Mann müsste in dem LBS jedesmal nach dem ersten key (Valuname) suche und wenn exist erst dann nach den Value fragen ...
              Danke und LG, Dariusz
              GIRA | ENERTEX | MDT | MEANWELL | 24VDC LED | iBEMI | EDOMI | ETS5 | DS214+ | KNX/RS232-GW-ROTEL

              Kommentar


                #8
                Zitat von jonofe Beitrag anzeigen
                Nimm mal https statt http. Zumindest in meinem Browser findet eine automatische Umleitung auf https statt. Du bekommst vermutlich nur die HTTP Seite vor der Umleitung auf HTTPS.
                Zumindest DAS funktioniert nach der Änderung in ->https




                Zitat von jonofe Beitrag anzeigen
                Die relvanten Einträge zu filtern, dürfte mit EDOMI Boardmitteln (diverse JSON LBS) vermutlich nur schwierig machbar sein, da es sich vermutlich um eine Liste von Warnungen handelt, welche man zunächsz durchsuchen müsste, da die Daten ja dynamisch sind. GGf. könnte es mit dem PREG_MATCH LBS funktionieren einen entsprechendes Substring im JSON Format zu extrahieren.

                ... jedoch scheint der erhaltene JSON-String- wie schon von Dir "angedroht" verschachtelt zu sein:

                Code:
                [
                    {
                        "identifier": "DE-NW-MS-S043A-20190306-001",
                        "msgType": "Alert",
                        "code": [
                            "1.0",
                            "medien_regional",
                            "nina"
                        ],
                        "sender": "DE-NW-MS-S043A",
                        "scope": "Public",
                        "sent": "2019-03-06T15:01:53+01:00",
                        "status": "Actual",
                        "info": [
                            {
                                "severity": "Severe",
                                "area": [
                                    {
                                        "polygon": [
                                            "7.6724,51.9649 7.6754,51.965 7.6839,51.9644 7.6836,51.9625 7.6823,51.9584 7.6812,51.9553 7.6795,51.9555 7.6789,51.9553 7.6727,51.9549 7.6724,51.9562 7.6699,51.9561 7.6698,51.9565 7.6696,51.957 7.6692,51.9576 7.6689,51.958 7.6694,51.9586 7.6695,51.9592 7.6695,51.9605 7.6694,51.9618 7.6724,51.9649"
                                        ],
                                        "areaDesc": "Landkreis\/Stadt: Kreisfreie Stadt M\u00fcnster",
                                        "geocode": [
                                            {
                                                "valueName": "M\u00fcnster",
                                                "value": "055150000000"
                                            }
                                        ]
                                    }
                                ],
                                "certainty": "Observed",
                                "description": "Aufgrund eines Kampfmittelfundes kommt es im Bereich Mondstra\u00dfe zwischen Neuheim und Birkenweg zu Evakuierungsma\u00dfnahmen.<br>Ebenfalls muss die B51 zwischen der Warendorfer Stra\u00dfe und der Wolbecker Stra\u00dfe, zum Entsch\u00e4rfungszeitpunkt voll gesperrt werden.<br>F\u00fcr Betroffene wird eine Betreuungsstelle in der Richard-von-Weizs\u00e4cker-Schule, Laerer Landweg 153, eingerichtet.<br>Wenn Sie Ihre Wohnung nicht selbstst\u00e4ndig verlassen k\u00f6nnen, wenden Sie sich an die Leitstelle der Feuerwehr unter der Notrufnummer 112.<br>Blockieren Sie nicht den Notruf von Feuerwehr und Polizei durch Nachfragen. Informieren Sie bei Bedarf Ihre Nachbarn.<br>",
                                "language": "DE",
                                "responseType": [
                                    "Monitor",
                                    "Prepare"
                                ],
                                "urgency": "Immediate",
                                "web": "www.muenster.de",
                                "instruction": "Bereiten Sie sich auf eine Evakuierung vor. \nLegen Sie Kleidung und wichtige Dokumente\/Medikamente bereit.\nAchten Sie auf Lautsprecherdurchsagen.\nSchalten Sie Rundfunk und Fernsehen an. \nInformieren Sie sich \u00fcber alle verf\u00fcgbaren Medien.\n\nDer dargestellte Bereich enstpricht dem R\u00e4umungsbereich.\nIm Umkreis von 500 m sind Freifl\u00e4chen zu meiden.\nWeitere Informationen auch im Internet unter www.muenster.de abrufbar.",
                                "parameter": [
                                    {
                                        "valueName": "sender_langname",
                                        "value": "Feuerwehr-Leitstelle M\u00fcnster"
                                    }
                                ],
                                "category": [
                                    "Safety"
                                ],
                                "event": "Gefahrenmitteilung",
                                "headline": "Kampfmittelfund"
                            }
                        ]
                    }
                ]
                so dass auch ein JSON-Decodierung mit dem LBS 19001072 NICHT sinnvoll möglich ist, da der JSON-String erst aufgeteilt werden müsste.



                Kann prinzipiell mit der Abfrage von Derol der JSON-String abgefragt und die benötigte Stadt so herausgelöst werden, dass man die Daten per JSON-Decoder weiter-verwenden kann:

                https://knx-user-forum.de/forum/proj...it-edomi/page7

                Kommentar


                  #9
                  ak68 Ich hab das mal für die Unwetter Warnungen in einen LBS gegossen => LBS19001204
                  Kannst ja mal testen, ob das so funktioniert.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von jonofe Beitrag anzeigen
                    ak68 Ich hab das mal für die Unwetter Warnungen in einen LBS gegossen => LBS19001204
                    Kannst ja mal testen, ob das so funktioniert.
                    Ein bisschen habe ich ja darauf gehofft ......

                    ... und werde den LBS morgen ausführlich testen !!!

                    Ganz vielen Dank schon einmal Andre

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo Andre,

                      noch einmal vielen Dank für den neuen LBS- Er funktioniert schon richtig gut !

                      Jedoch wird immer nur die ERSTE Unwetterwarnung angezeigt- in den vergangenen Tagen hat es jedoch oft mehrere Warnungen gleichzeitig gegeben !
                      Bsp. heute im Voralpenraum (Oberstorf, Kreis Oberallgäu ...)

                      Daher wäre es sinnvoll, insgesamt z.B. 3 Warnungen pro Area abzufragen- mehr gibt es selten gleichzeitig !

                      Kannst Du zusätzlich zu den bisherigen Ausgängen die Ausgänge "Onset" und "Expires" zu Verfügung stellen, außerdem wäre für "speziellere Wünsche" ein Ausgang mit dem kompletten JSON-String der abgefragten Area sinnvoll.

                      Generell ist auch die Frage, ob bei den Unwetterwarnungen nicht die direkte Abfrage der Originalquelle (DWD) sinnvoller wäre, hier ist auch der JSONP-Aufbau einfacher.
                      https://www.dwd.de/DWD/warnungen/war.../warnings.json
                      Wenn ich die beiden Abrufe vergleiche, habe außerdem den Eindruck, dass bei BBK im Vergleich zum DWD Meldungen fehlen ?!?

                      Ob die Abfrage auch mit anderen Gefahrenmeldungen (BBK-NINA) funktioniert, kann ich derzeit nicht testen, da keine Meldungen da sind !

                      Danke
                      Andreas
                      Zuletzt geändert von ak68; 07.03.2019, 09:12.

                      Kommentar


                        #12
                        Grundsätzlich sollten alle Warnungen, die zutreffen auch an den Ausgängen ankommen. Ich habe allerdings noch vergessen dies als logic_setOutputQueued() zu senden. Dann kommen alle Warnungen am Ausgang an. Zusätzliche Felder sind kein Problem.
                        Bzgl. welche Quelle man nutzt ist natürlich die Frage, welche die beste ist. Für mich sieht der Aufbau des JSON von NINA so aus, als würden veschiedene Quellen zusammengeführt, daher macht NINA sicher mehr Sinn als DWD.

                        Mit den anderen Warnungen wird es nicht funktionieren, da der Aufbau anders ist und teilweise auch als Event nur eine Nummer geliefert wird. Auch der Ortsbezug wird da teilweise anders gemacht. Das müsste man ideralterweise in separate LBS auslagern. Natürlich geht das nur, wenn man die JSON Details kennt. Ich denke ohnehin, dass die Unwetter Liste mit Abstand den meisten Sinn macht.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von jonofe Beitrag anzeigen
                          Für mich sieht der Aufbau des JSON von NINA so aus, als würden veschiedene Quellen zusammengeführt, daher macht NINA sicher mehr Sinn als DWD.
                          NINA greift bei den Unwetterwarnungen angeblich AUSSCHLIESSLICH auf DWD-Daten zurück.
                          Nur bei anderen Warnmeldungen wie z.B. Gefahrenmeldungen wird auf Daten der Katastrophenschutzbehörden und anderer (z.B. www.hochwasserzentralen.de) zugegriffen.
                          Leider wird mir jedoch beim Abruf von NINA KEINE Warnmeldung für Regensburg angezeigt, bei DWD schon !???
                          Die JSON-Liste von NINA scheint offensichtlich entweder nicht vollständig zu sein- oder nur sehr verzögert aktualisiert zu werden !


                          Zitat von jonofe Beitrag anzeigen
                          Mit den anderen Warnungen wird es nicht funktionieren, da der Aufbau anders ist und teilweise auch als Event nur eine Nummer geliefert wird. Auch der Ortsbezug wird da teilweise anders gemacht. Das müsste man idealterweise in separate LBS auslagern. Natürlich geht das nur, wenn man die JSON Details kennt. Ich denke ohnehin, dass die Unwetter Liste mit Abstand den meisten Sinn macht.
                          Evtl. würde noch die Gefahrenmeldung über NINA Sinn machen:
                          https://warnung.bund.de/bbk.mowas/ge...urchsagen.json

                          Ich glaube Erdbeben etc. sind in D doch nicht so häufig
                          Zuletzt geändert von ak68; 07.03.2019, 10:28.

                          Kommentar


                            #14
                            Ich habe mir das DWD JSON mal angeschaut. Es ist komplett anders strukturiert und ich vermute es gibt bestimmte Kriterien die erfüllt sein müssen, damit NINA eine Warnung übernimmt. Regensburg ist z.B. Level 1, was auch immer das bedeutet. Könnte also sein, dass es dadurch bei NINA durchs Raster fällt. DWD ist aber viel einfacher strukturiert. Sollte ca. 10 Minuten Aufwand sein einen alternativen LBS für DWD Warnungen zu machen. Schaue ich mir später mal an.
                            Ich lade gleich erstmal ein Update des NINA LBS hoch, dann kannst du den mal testen. Sind jetzt weitere Ausgänge dazugekommen:

                            Erfassungsdatum
                            Gültigkeitdatum
                            Ablaufdatum
                            Quelle
                            Area-JSON
                            Liste aller übereinstimmender Warnungen als plain JSON bestehend aus den einzelnen Ausgangswerten
                            Anzahl der Warnungen in der Gesamtliste

                            Wenn das passt, dann baue ich es auf NINA Gefahrenmeldungen und auf DWD um.

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von jonofe Beitrag anzeigen
                              I Es ist komplett anders strukturiert und ich vermute es gibt bestimmte Kriterien die erfüllt sein müssen, damit NINA eine Warnung übernimmt. Regensburg ist z.B. Level 1, was auch immer das bedeutet. Könnte also sein, dass es dadurch bei NINA durchs Raster fällt.
                              Offensichtlich werden DWD-Unwettermeldungen erst ab Stufe/Level 3 von NINA übernommen, Stufe 1+2 NICHT !

                              2019_03_07_11_55_49_WettWarn_Warnstufen_DWD_Wetterwarnungen_Mobil_SMS_Telegram_RSS_Feed_K.png

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X