Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Diagramm "zoombar" / "scrollbar" machen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Diagramm "zoombar" / "scrollbar" machen

    Guten Morgen zusammen,

    ich schreibe 2 Diagramme mit (Wind und Temperatur), in 2 Darstellungen.

    1. letzte 3 Tage
    2. Historie (alles) (ab 28.08.2020)
    Wind Historie.JPG
    Man sieht halt schon jetzt, dass die Y-Achse sehr hoch wird, damit natürlich alle Werte seit Anbeginn der Aufzeichnung dargestellt werden können.

    Gibt es eine Möglichkeit des "Zooms", damit die Y-Achse niedriger ausfallen kann und man dadurch die "Ausschläge" besser dargestellt bekommt?

    Ich habe hier bereits eine Art "Diagramm Zoom" gefunden
    https://www.knx-home.net/wiki/index.php/Visu

    Komme damit aber nicht klar (funktioniert nicht?) und möchte mehr als die beschriebenen 20 Tage sehen..

    Hat sowas schon jemand gelöst?

    #2
    Selbverständlich funktioniert das, jedoch nur in der x-Achse.
    Ein Zoom der Y-Achse würde ich mir auch wünschen!

    Kommentar


      #3
      Mit etwas Geschick kann man das VSE1003 (Touchpad Multi, ich weiß blöder Name) drüberlegen und das ganze zusammen mit LBS19001427 interaktiv machen (natürlich auch nur x-Achse). So richtig gut kann es nur funktionieren, wenn die y-Achse eine feste Position hat, sich also nicht durch die Wertangaben verschiebt.

      Kommentar


        #4
        geht auch in centos 7?

        Kommentar


          #5
          Das Y-Zoom-Thema verstehe ich nicht so recht: Wenn man die Diagramme auf Automatik lässt, wird für den gerade angezeigten X-Abschnitt (Vorschlag für eine einfach Z-Zoom-Lösung, z.B: heute, letzte 3 Tage, letzte Woche, Monat, Jahr, alles) die Y-Achse den darin vorkommenden Werten nach automatisch skaliert; das funktioniert ganz wunderbar. Natürlich muss man dann stets beim Blick auf das Diagramm auch die Skala mal anschauen, um nicht ein falsche Gefühl zu bekommen, an einem ansonsten windstillen Tag ist ein laues Lüftchen halt ein starker Ausschlag...

          Wenn man das nicht will, bleibt die statische Festlegung; auch hier hat man ja die Wahl, als oberen Werte eine üblichen Wert zu wählen - mit der meist verschmerzbaren Fußnote, dass Extreme nicht mehr dargestellt werden, weil abgeschnitten. Oder eben alles, aber dann skaliert es öfter unglücklich, wenn mal ein Sturm durchzog. Einen Tod muss man sterben... Oder man legt 2 Diagramme übereinander (Auto-Y <-> Fix-Y) und und macht sie umschaltbar

          Und das ganze mit Bordmitteln ohne jedwede Zusatzlogik/VSE/LBS.
          Zuletzt geändert von saegefisch; 12.03.2020, 11:36. Grund: Link ergänzt

          Kommentar


            #6
            Zitat von saegefisch Beitrag anzeigen
            Das Y-Zoom-Thema verstehe ich nicht so recht
            Ich habe viele Plots und möchte, um sie schnell einschätzen zu können, gleich skaliert haben.
            Also alle Raumplots von 16-26°.
            Somit kann ich von der Hohe der Linie sofort einschätzen, ob es eher kalt oder warm ist.
            Darum möchte ich hier keine automatische Skalierung.

            Dennoch, wenn irgendwo etwas seltsames passiert, will man sich in einen Bereich näher rein zoomen.
            (oder raus wenn zB mal ein Wert über 26° nach oben wandert).

            Auf der X-Achse funktioniert das wunderbar, für die Y-Achse würde ich mit
            die exakt selbe funktionalität wünschen. Man müsste also nur y ebenfalls die iKO-Nutzung freischalten.

            Kommentar


              #7
              givemeone : Ja, das ist nachvollziehbar für diesen Zweck würde ich es ebenso fix festlegen für eine intuitive Erfassung. Aber die Frage des (frischen edomi-) TE war mE eine andere... Außer vielleicht in Bezug auf den Wunsch, die Y-Skalierung auch über KO steuerbar zu machen.

              Dabei stellt sich für mich die Frage, ob man für die Behandlung solcher Ausreißer nicht entweder ein anderes Diagramm haben sollte oder derlei Werte schlicht ignoriert (d.h. gar nicht ins DA kommen) - gerade bei Zimmertemperaturen sind Ausreißer mE ein technisches Problem, kein reales, weil <16 und >26 mich schlicht nicht real interessiert.

              Kommentar


                #8
                Zitat von saegefisch Beitrag anzeigen
                weil <16 und >26 mich schlicht nicht real interessiert.
                Mich schon! Das bedeutet bei mir: Zuviel Sonneneinstrahlung, Innen und Aussenbeschattung aktivieren.
                Ich habe das relativ oft, auch jetzt in der Übergangszeit. Ich habe auch keiN Problem damit,
                die Heizungssteuerung kann damit gut umgehen. Nur würde ich eben gerne sehen, ob die ausgefahrene Markise schon "wirkt" und
                die Temperatur langsam wieder sinkt, auf unter 26° damit sie eben in den Standard-Sichtbaren Bereich der Plots wandert.

                Aber ja,für den TE ist das mittlerweile vielleicht OT, das wa rnur die Erklärung für den Wunsch des Y-Zooms.
                Im Übrigen dürfte das relativ einfach sein, eventuell müsste man nur den Y-Wert durch eine Funktion wie "parseGAValues" schicken?!?

                Kommentar


                  #9
                  Vielleicht passt es hier gut hin... es gibt eine Reihe ganz wunderbarer Lösungen hier im Forum... hier nun ein weiterer Vorschlag für einfachen X-Zoom:

                  Ziel: Ich wollt eine einfache Lösung, weil meine Erfahrung der letzten Jahre mir zeigte: Die komplizierten will man meist nicht wirklich, weil sie zwar für den Moment klasse und ausgefeilt sind, aber edomi ist ja langfristig ausgelegt (will sagen: Man macht vielleicht auch mal länger nix dran, wenn es läuft) und nach Updates oder anderen Änderungen weiß man nicht mehr um die Abhängigkeiten und Besonderheiten. Daher wollte ich so weit wie möglich simple und nach Möglichkeit Bordmittel.

                  Ach ja: Die Bedienung sollte natürlich intuitiv für Familie und auch mal Besuch sein und konsistent über alle Diagramme. Dabei ist klar, dass Diagramme nach Inhalt unterschiedliche Bedürfnisse haben.

                  Lösungsansatz:
                  • Ein wählbarer BIS-Zeitstempel (Lage des Zeit-Ausschnitts) in Bezug auf "jetzt (="now), also ein Delta "gehe x Stunden zurück von NOW", d.h. ein Wert = 0 heißt "BIS jetzt", ein Wert "-24" zeigt einen Ausschnitt 24h zurück
                  • Ein davon abhängiger VON-Zeitstempel (Breite des Zeit-Ausschnitts).
                  • Die Besonderheit der Diagramme werden durch die Rasterwerte und Wertemengen dieser KO berücksichtigt.
                  • Kleine Logik, die für alle Diagramme gleich ist
                  • Intuitiv: Diese Lösung hat meine Frau, Kinder und auch Bekannte/Familie unmittelbar verstanden und findet ihn einfach und recht gut nutzbar, wenngleich gerade die Kinder einen 2-Fingerzoom besser fänden. Also hoher WAF, KAF, BAF und FAF! ​​​
                    • Linke/Rechte Hälfte des Diagramm für zoom in/out.
                    • Neben Diagramm links/rechts für Verschieben.
                  Ergebnisbeispiel: 3 Diagramme, jedes einzeln Zoom und verschiebbar, aber stets gleiche Logik und Bedienung. Sie unterscheiden sich lediglich in den Rasterwerten und Wertemengen:
                  dia1.JPG
                  Aufbau im Visueditor: 5 Visu-Elemente: 1x Diagramm + 2x davor liegende (Z-Index) unsichtbare UE für Zoom in/out und 2x außen daneben für Verschiebung
                  Tipp: Die kleine Lücke zwischen den Zoom-UE ermöglicht es im Visu-Edior auch das darunter liegende Diagramm direkt bearbeiten zu können
                  dia2.JPG
                  Zoom/in out
                  dia3.JPG
                  Verschiebung rechts/links (Besonderheit: Langklick rechts: BIS-Wert = 0, um direkt zu aktuellen Werten zurück zu kommen, Langklick links: Größerer Sprünge, z.B. Woche oder Monat statt Tag bei kurzklick)
                  dia4.JPG

                  Die Logik für die relative Abhängigkeit des VON vom BIS und Ableitung des Diagramm-Intervalls
                  dia6.JPG

                  Die wenigen erforderlichen KO in einem Ordner - damit leicht zu duplizieren: Danach Logik duplizieren, in Logik KO anpassen, 5 Visu-UE auf neue Seite duplizieren, KO ad justieren, fertig ist ein neues Diagramm.
                  dia5.JPG
                  Das Grundwasser-Diagramm ist in seinen Zeiträumen sicherlich etwas extrem (auf Stundenbasis), aber es zeigt, das Prinzip:
                  dia7.JPG dia8.JPG
                  Zuletzt geändert von saegefisch; 12.03.2020, 11:37.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von givemeone Beitrag anzeigen
                    Mich schon! Das bedeutet bei mir: Zuviel Sonneneinstrahlung, Innen und Aussenbeschattung aktivieren.
                    Ich habe das relativ oft, auch jetzt in der Übergangszeit. Ich habe auch keiN Problem damit,
                    die Heizungssteuerung kann damit gut umgehen. Nur würde ich eben gerne sehen, ob die ausgefahrene Markise schon "wirkt" und
                    die Temperatur langsam wieder sinkt, auf unter 26° damit sie eben in den Standard-Sichtbaren Bereich der Plots wandert.
                    Ah, ok. Für solche Dinge habe ich meist ein gesondertes Diagramm, dass nur die jüngste Vergangenheit zeigt (z.B: immer -3h bis now oder maximal 1 Tag) und automatisch Y-skaliert und in einem PopUp angezeigt wird. Die meisten Nutzer interessiert derlei nicht und mich auch nur selten - weil ich ja hoffe, dass das smart im Haus seine Arbeit irgendwann automatisch macht. Meine normale Visu mag ich damit nicht "belästigen" oder leg's mir halt auf ein PopUp oder weitere Seite.

                    Und dazu
                    Zitat von saegefisch Beitrag anzeigen
                    kein reales, weil <16 und >26 mich schlicht nicht real interessiert.
                    noch die Ergänzung: Du hast natürlich recht, dass Werte von 0..45 sicher real sein können. Für eine Heizungssteuerung ist's mir aber jenseits 26 recht egal, für eine Beschattungssteuerung natürlich nicht. Die Aussage war von mir zu plakativ, ist natürlich immer abhängig vom Zweck. Und wenn Du Ausreißer von z.B. 33°C meinst, sind die natürlich real, ich habe sie zunächst als Sensorfehler z.B. 0 oder 999 o.Ä. verstanden - derlei würde ich stets vor dem DA raus filtern.
                    Zuletzt geändert von saegefisch; 12.03.2020, 10:54.

                    Kommentar


                      #11
                      was macht der Initialwert und die Eertliste im KO... ich steh da bei deinen Logik a bissl am schlauch, das zu verstehen ist nicht einfach! Ich hätt auch gerne eine einfach Lösung! Man braucht es ja doch!

                      Kommentar


                        #12
                        Initialwert bei einem remanenten KO: Damit fängt alles an bei der Erstbenutzung. Danach nie wieder - außer, man löscht die Remanentwerte. Kurz: Für die Logik nur einmalig relevant

                        Mit der Werteliste steuere ich die (damit festgelegten) Zoom-Stufen, mit den Rasterwerte (+min/max) die Verschiebungs-Stufen (und auch je den erlaubten Bereich). Wenn ich nur 3 Sichten haben will, gibt es auch nur 3 erlaubte Werte.

                        Im meinem Beispiel mit den drei Diagrammen: die beiden oberen zeigen ähnliche Daten, aber der obere immer im Detail von 1h bis max 24h. Das 2. Diagramm alles größere von 24h bis 4032h ~ 6 Monate. Damit lege ich für beide Diagramme unterschiedliche Werteliste des jeweiligen VON-Werts fest und damit die erlaubten Zoom-Stufen weil es ja stets das Delta zum BIS-Wert darstellt (siehe auch in grau ausgegeben unterhalb der Diagramme).

                        Beim BIS-Wert habe ich keine Werteliste, sondern nur einen Wertebereich (z.B. min = -2160h bis max = 0) und einen Rasterwert, mit dem ich auf der Zeitachse verschiebe, z.B. bei oberen Diagramm 1 (Verschiebung stets +/- 1h), beim 2. Diagramm 24 (Verschiebung stets +/- 1Tag), beim Grundwasser 8760 (Verschiebung stets +/- 1Jahr, MIN-Wert erlaubt bis 20 Jahre zurück, weil ich auch so lange zurück Werte habe)

                        Das KO "VON (technisch)" und "Zeitraum (technisch)" sind nur technisch und abgeleitet und brauchen das alles nicht.

                        Anmerkung zu Multiuser - das ist ja dem ein oder anderen hier offenbar immer sehr wichtig: Das ist mir persönlich völlig egal; wenn jemand in einer Visu zoomt, dann macht er das für die Visu und damit alle Nutzer. Ich persönlich sehe dabei überhaupt kein Thema oder Kollision in der Familie. Wenn jemand eine eigene Visu hat (die Kinder) dann hätten sie wohl eigene Diagramme - wenn sie denn überhaupt welche bräuchten... Daher: Die Lösung ist so Multiuser-fähig wie ich sie in Visu und Diagram dupliziere...
                        Zuletzt geändert von saegefisch; 12.03.2020, 12:38.

                        Kommentar


                          #13
                          ​​Also erstmal wieder ein großes Dankeschön saegefisch für das Teilen deiner Logik und Visu, ich weiß nicht wie du es machst oder was du machst aber ich finde das immer faszinierend auf welche Ideen du kommst und welche Weitsicht da immer inbegriffen ist.

                          Habe aber wieder einmal eine Frage

                          Wie muss ich mir die Bedienung des Zoom in/out vorstellen wenn es über UE geschieht. Denn mehr als ein Klich darf kann es ja nicht sein. Und wenn links Zoom IN wäre, dann wäre es "Werteliste vor/zurück: 1" und bei Zoom OUT (rechte Seite) "Werteliste vor/zurück: -1"

                          Zitat von saegefisch Beitrag anzeigen
                          dia2.JPG
                          Zoom/in out
                          dia3.JPG
                          Und hättest du vielleicht noch einen Screenshot von den Einstellungen des Niederschlag + Grundwasser Diagramm gerade in Bezug auf "Startdatum (links) und Enddatum (rechts)" oder hast da da nur drinstehen "now - {iKO ID} hours".

                          Und noch eine Verständnis Frage. Wenn nun ein weiteres Jahr ins Land gegangen ist, müsstest du dann nicht die Werteliste anpassen, um die nun noch älteren Zeiträume mit einblenden zu können?
                          Zuletzt geändert von shortyle; 13.03.2020, 07:46.
                          Gruß David

                          Kommentar


                            #14
                            Lieben Dank...aber nur so bzw. dafür funktioniert ein Forum ja... gegenseitige Inspiration... daher: sehr gerne!

                            Zur Frage: Mit der Werteliste lege ich sinnvolle Zoom-Schritte fest; egal ob linear oder wie ich bewusst nicht linear. Zum Beispiel 1 Tag, 3 tage, 7 Tage, 1 Monat, 3 Monate, 6 Monate. Bei einem anderen 1h, 3h, 6h, 12h, 24h. Und ja genau: Das UE ist dafür bei jedem Diagramm immer nur +/- 1 in der Werteliste. Das macht die Lösung ja auch so schön einfach. Ich habe für mich logischer gefunden: Links +1, rechts -1.
                            Einziger Nachteil wie ich finde: Änderungen an der Werteliste greifen nicht nach einer Visu-Aktivierung, sondern erst nach normaler Aktivierung.

                            Das UE zum Grundwasser+Niederschlag:
                            * Beschriftung: {#} (weil ja das Intervall vollständig von der Logik als String zusammen gebaut wird, z.B. "-131400 hours ** 0 hours"
                            * KO1: 1441 "Diagramm Zeitraum technisch - Grundwasser"
                            * Das war's - mehr ist da nicht

                            Diagramm:
                            * Start: "now - 3 years" | * Ende: "now" | Wichtig! Beides wird aber vom KO im UE übersteuert und ist damit nicht relevant...
                            * Y-Achse: alles automatisch
                            * Y-Achse für manche der DA habe ich hingegen Y festgelegt, z.B. Grundwasser (unter Geländeoberkante GOK) bei uns auf -4 bis -2

                            Zur letzten Frage: Ich wohne jetzt 15 Jahre hier, habe mal als max 20 Jahre angesehen für diese einen, ausgesuchten Daten mit sehr niedriger Granularität. Für alle anderen Archive habe ich meist nur wenige Tage oder Wochen, bei den Niederschlägen max 6 Monate - rollierend. Je nach Anwendungsfall interessiert mich selten mehr. Die meisten Fragen stellen sich doch ein paar Stunden zurück. Oder auch mal 2 Wochen, wenn im Urlaub was war. Ich empfinde den rollierenden Ansatz ganz wunderbar, sogar meine Umwelt-Daten haben ein "Recht auf Vergessen"...

                            PS: Daten, die mir wichtig sind habe ich in hoher Granularität in influxDB und dort auch länger (z.B. meine Energiedaten - da habe ich große Säcke Daten und einen klaren Fetisch... ). Edomi ist aus meiner Sicht nicht für große DA gebaut - die Aktivierungszeiten steigen sehr unangenehm. Daher wähle ich in edomi immer eher sehr kurz (z.B. 1 Woche) oder es sind wenige Daten oder das Thema ist mir für das Haus wichtig (wie Niederschläge und Grundwasser in meinem besonderen Drainage-Fall). Eigentlich leider, denn ich mag die DA- und Diagrammfunktion von edomi schon, das ist toll gelöst.
                            Zuletzt geändert von saegefisch; 14.03.2020, 09:23.

                            Kommentar


                              #15
                              Inspiriert von dieser Diskussion habe ich mal einen einfachen LBS geschrieben, der aus meiner Sicht das Zoomen und Blättern in Diagrammen etwas einfacher macht:

                              https://service.knx-user-foru...mp;id=19000827

                              Im Prinzip sind das 5 Elemente:

                              Das Diagramm selbst

                              - 2 UE für Zoom in / out durch klick auf die linke bzw rechte Hälfe des Diagramms

                              - 2 UE für verschieben nach links bzw rechts

                              hebnmfjimdljigig.png



                              Je Diagramm 4 KO
                              • Temp Wohnen Zoom
                              • Temp Wohnen Scroll
                              • Temp Wohnen von
                              • Temp Wohnen bis

                              Einstellungen für die UE
                              • UE 4 setzt bei Klick KO Scroll auf -1 und blättert zurück - Lang setzt es auf -2 und zeigt den gesamten Zeitraum
                              • UE 5 setzt bei Klick KO Scroll auf 1 und blättert vor - Lang setzt es auf 2 und zeigt -24 Stunden bis Null an
                              • UE 2 setzt bei Klick KO Zoom auf -1 und zoomt raus
                              • UE 3 setzt bei Klick KO Zoom auf 1 und zoomt rein

                              Dann noch ein LBS je Diagramm und fertig:

                              Unbenannt.png

                              Das KO von A1 muss in die Diagramm Beschriftung->Diagrammintervall: {#}
                              A2 bzw A3 sind die gleichen gleichen Objekt wie an E3 und E4
                              A4 kann als zusätzliches Objekt als Titel für das Diagramm genutzt werden

                              Vielleicht hilft es jemand.

                              Viele Grüße
                              Matthias
                              Zuletzt geändert von maque; 20.02.2021, 12:46.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X