Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Entwicklungsblog Beta5/Final 1.0.0

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Ich hab angefangen mich mit Java9 und den damit einhergehenden Änderungen zu beschäftigen.
    Es ist jetzt zwar viel Arbeit, aber das Java Ökosystem ist gerade im Umbruch. Oracle versucht die Sprache "moderner" zu machen. Für meinen Geschmack ist das nicht wirklich notwendig, aber nun ja. That's Life.

    Vom Umbau betroffen ist unter anderem das Themengebiet "XML und das Parsen/Generieren von Code-Klassen daraus". Da fällt ganz gewaltig unser .kdevice.xml und .kconfig.xml rein... Im großen und ganzen läuft das wieder.
    Betroffen ist auch noch das Themengebiet "Classloading". Das betrifft KONNEKTING nicht Akut. Aber für die Suite ist eine Plugin-Schnittstelle geplant. Ich erwarte nicht, dass gleich Horden an Entwicklern losziehen und Plugins für die Suite bauen. Nein. Ich will damit die Suite selbst etwas modularisieren und damit dann Features unabhängig vom Suite-Release-Zyklus ermöglichen.

    Eugen liegt mir schon seit Wochen in den Ohren "wir müssen agiler releasen... Kleinere Schritte, mehr Releases".
    Das Problem hierbei sind die vielen Baustellen. Klingt jetzt erstmal einfach zu lösen. Also "eins nach dem anderen". Aber so eine Baustelle wie "Protokollupdate" zieht sich eben durch alle Ebenen und durch quasi alle Teilprojekte. D.h. ich muss für so einen Umbau leider die "Straße nicht Stück für Stück aufreisen", sondern ich muss mit mehreren Bulldozern gleichzeitig in allen Stadtvierteln graben ...

    Stay tuned.

    Kommentar


      #32
      Wenn ich nicht gerade mit meinem Umbau beschäftigt wäre könnte ich ja helfen, aber es wär vermutlich sowieso eher hindernd.
      Bis ich mich eingelesen hätte bist auch schon fertig.
      Ich weiß, das hilft dir jetzt nicht weiter



      Eigentlich antworte ich hier aber nur um auch mal zu sagen... Danke für deine Arbeit!


      Kommentar


        #33
        Dieses "Agile" Dings wird total überbewertet - ich mach mal was und dann lassen wir den Anwender/Kunden die Probleme suchen. Eine sauber und komplett durchgeführte Änderung ist da deutlich besser, auch wenns länger dauert.
        (man merkt vielleicht, dass ich beruflich in der Qualitätsabteilung unterwegs bin )
        Also nur kein Stress, die meisten hier bauen jahrelang an ihrer E-Installation. Da fallen die paar Wochen/Monate nicht ins Gewicht.

        Kommentar


          #34
          Zitat von ChriD Beitrag anzeigen
          Wenn ich nicht gerade mit meinem Umbau beschäftigt wäre könnte ich ja helfen, aber es wär vermutlich sowieso eher hindernd.
          Sobald die grundlegenden Strukturen wieder da sind, macht das wieder Sinn.

          Zitat von Sonnengruesser Beitrag anzeigen
          ich mach mal was und dann lassen wir den Anwender/Kunden die Probleme suchen.
          Das hat nix mit Agil zu tun. Das hat eher was von "so setzt man ein Projekt in den Sand".

          Wenn wir kleinere Releases machen, dann haben eher eher das Feedback aus der Community und haben ein geringeres Risiko uns abseits des "roten Fadens" zu bewegen. Gerade dann, wenn man nicht 100%ig weiß wo der Weg hinführen soll macht das zunehemend Sinn.
          Dass die Qualität zu einem Release stimmen sollte, erklärt sich von selbst. Aber gerade bei kleineren Projektteams, mit großen Projektumfang, bleibt ein testen seitens der Community nicht aus.

          Das Classloading-Problem hat sich mittlerweile erledigt. Lag an der Weise wie ich die JAR Datei zusammengebaut habe. Hat nicht gereicht die Dateien in die JAR bzw. ZIP rein zu packen. Damit der Classloader die Files im Archiv findet, mussten noch Verzeichniseinträge dazu. Seltsamerweise konnte jedes Archiv-Tool die das Archiv lesen/entpacken und die getroffene Class-File hatte auch die korrekte Prüfsumme. Ergo: Das Classloading ist hier wohl sehr strikt was das interne ZIP Format anbelangt.

          Das XML Thema mit Java>=9 hat sich auch weitgehend erledigt. Die Java-Entities kann ich jetzt aus dem XML heraus generieren und eine XML so einlesen, dass sie in den generierten Java-Klassen mündet. Läuft also fast wieder.

          Kommentar

          Lädt...
          X