Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

ALEDD1 - Addressable LED Driver (WS2811, WS2812, SK6812, ...)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • reckch
    antwortet
    Hab mich schon gewundert... Mit der alten Version ist alles gut. Super Entwicklung das Ding. Läuft bei mir mittlerweile in einer Deckenbeleuchtung einwandfrei!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Eugenius
    antwortet
    Adafruit hat meine Funktion in deren Library "weg optimiert". Bis auf Weiteres bitte Adafruit_NeoPixel_ZeroDMA nicht auf 1.1.1+ updaten!
    https://github.com/adafruit/Adafruit...oDMA/issues/12


    Einen Kommentar schreiben:


  • Eugenius
    antwortet
    Mein 3D Drucker streikt schon wieder. Die Auslieferungen werden sich um ein paar Tage verzögern. Sorry.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Eugenius
    antwortet
    hi chris21, ja, einfach PN schreiben.

    Einen Kommentar schreiben:


  • chris21
    antwortet
    Hallo, ich habe auch Interesse an einem ALEDD1. Ist noch ein Set verfügbar?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Eugenius
    antwortet
    Alle, die bis gestern bezahlt haben bekommen in den nächsten Tagen Post von mir

    P.S. ich habe heute Nachschub von den KNX Stiften bekommen

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pieczkowski
    antwortet
    Zitat von Eugenius Beitrag anzeigen

    Nicht wirklich... zumindest nicht in der aktuellen Version.
    Es gibt vordefinierte Funktionen die man auf verschiede Wege ansprechen kann. Aber wirklich LEDs nach eigenem Wunsch steuern ist dann Programmierung in C++
    Ok, wenn die Funktionen schon vorhanden sind, dann ist der Rest in C++ ja noch machbar (hatte das vor Jahren mal in der Schule, muss man sich nur wieder rein denken).

    Ich schick dir mal eine PN wegen der Abwicklung, würde dann eine Modul nehmen und mich dann mal dran setzen und schauen was man damit "anstellen" kann.


    Einen Kommentar schreiben:


  • Eugenius
    antwortet
    Zitat von Pieczkowski Beitrag anzeigen

    Danke für deine Antwort, das hört sich schon mal gut an. Kann man die "Szenen", sprich Ablauf der LEDs selbst programmieren?
    Nicht wirklich... zumindest nicht in der aktuellen Version.
    Es gibt vordefinierte Funktionen die man auf verschiede Wege ansprechen kann. Aber wirklich LEDs nach eigenem Wunsch steuern ist dann Programmierung in C++

    Einen Kommentar schreiben:


  • Andreas
    antwortet
    Ich würde auch gern ein Set nehmen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pieczkowski
    antwortet
    Zitat von Eugenius Beitrag anzeigen

    Programmieren muss man nichts. Nur Firmware aufspielen und über die Suite parametrieren.

    ....

    Ansonsten: man braucht nur Stripes und Netzteile: 540 LEDs á 80ma => 43A@5V
    Danke für deine Antwort, das hört sich schon mal gut an. Kann man die "Szenen", sprich Ablauf der LEDs selbst programmieren?
    Dann könnte ich ja den Ablauf für die LEDs einmal als "Treppenlauf" programmieren, wie es hier schon mal in einem Video zu sehen war.

    Würde dann auch mal ein Set zum testen nehmen, auch wenn ich erst im Frühling dazu komme (aktuell ist Leitung verlegen und Dosen setzen angesagt...)

    Einen Kommentar schreiben:


  • Eugenius
    antwortet
    So, 10x von 18x Sets sind reserviert. Das ging ja schnell
    Pins habe ich nur noch von den alten Prototypen besorgt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Eugenius
    antwortet
    Zitat von jentz1986 Beitrag anzeigen
    Wo hakt diese Idee?
    hier:
    WS2811/Optokoppler/Leistungsteil-Kombi


    Man kann ja auch einfache Dimmer bei Aliexpress kaufen (um die 5 Euro pro Stück), einfacher RGB Strips und etwas, was die Dimmer ansteuert.

    Ich kann auch übertreiben: Es gibt I²C 16 CH Dimmer die man kaskadieren kann. Einfache Software auf einen Multi Interface oder Arduino Micro mit BCU und schon ist die Sache gelöst.
    Nur muss es jemand machen

    Einen Kommentar schreiben:


  • jentz1986
    antwortet
    Ließe sich das Problem Treppenstufenlicht nicht für drei Stufen mit einer Kombination aus WS2811 (nackter Chip, ohne Licht), einem vier-Kanal Optokoppler und einem RGB-Amplifier lösen? Dann die Kombo 6 mal. Damit wäre jede Stufe ein Pixel, das mit 12 oder 24V betreibbar wäre. Sicher: die WS2811/Optokoppler/Leistungsteil-Kombi wäre auch für jmd. ders kann in ein Element verbaubar. Wo hakt diese Idee?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Eugenius
    antwortet
    Zitat von Pieczkowski Beitrag anzeigen
    Bin über die Suche auf das Thema gestoßen. Erstmal ein großes Lob an Eugenius für deine Mühe so ein Teil herzustellen!

    Ich hab gerade dabei, die LED-Streifen (18x 1m) für unsere Treppe zu planen. Eigentlich war ich schon dabei, mich für das Sequa Treppenstuergerät Pro zu entscheiden. Finde aber die Idee mit den Pixel echt chic, besonders in Bezug auf die möglichen Animationen. Und vorallem auch preislich natürlich deutlich günstiger und mit integrierter KNX-Schnittstelle!

    Allerdings bin ich nicht so tief im Thema drin und möchte mich hier auch nicht (noch) einarbeiten.
    Daher die Frage: Wie schwer ist die Installation/Konfiguration des ganzen für den Anwendungsfall "Treppenbeleuchtung"?

    Reicht es, den ALEDD inkl. der benötigten Länge Strips + Netzteil zu besorgen und dann zu konfigurieren? Oder sind hier tiefe Programmierungen nötig? (wie erfolgt z.B. die Adressierung der einzelnen LEDs?) Und gibt es hier bereits eine "Sequenz" für eine Treppenbeleiuchtung? (also das z.b. jede Stufe nach x Sek. aufgedimmt wird)
    Programmieren muss man nichts. Nur Firmware aufspielen und über die Suite parametrieren.

    ALEDD ist aktuell auf 600 LEDs begrenzt. Wenn man 30 LEDs pro Meter nimmt, bist du mit 540 Stück noch in dem Rahmen.
    Theoretisch gehen auch mehr LEDs, aber danach kriegt man Aktualisierungsrobleme und die Animationen sehen ruckelig aus. Bei mehr als 1000 wird man auch noch RAM Probleme bekommen...

    Animation für Treppenbeleuchtung gibt es nicht.
    Ich könnte mir aber vorstellen, dass es sich mit Dimmerfunktionalität realisieren lässt.

    Aktuell kann ALEDD nur einen (langen) Strip ansteuern. In deinem Fall wäre es 1x 540 LEDs.
    Ich Plane noch eine Matrix Darstellung einzuführen. Somit wäre es 18x30 Matrix.
    Man könnte eine Dimmereinstellung machen, die nicht alle LEDs gleichzeitig dimmt, sondern LED-weise:
    Beispiel, man hat 100 LEDs. Wenn man auf 42% dimmt, werden jetzt alle LEDs auf 42% gesetzt. In Zukunft könnte man nur die ersten 42x LEDs leuchten lassen.
    In Fall von Matrix wären es dann Spalten oder Reihen. Im Fall von Treppe wären es Stufen á 30 LEDs.
    Theoretisch könnte man auch eine gewünschte Treppensequenz einbauen.

    Und jetzt die Ernüchterung: das ist alles Zukunftsmusik und noch nicht fertig. Und wann es fertig wird, kann ich nicht sagen :/

    Ansonsten: man braucht nur Stripes und Netzteile: 540 LEDs á 80ma => 43A@5V

    Einen Kommentar schreiben:


  • Crazyus
    antwortet
    Würde 3 Sets Nehmen, zur not auch ohne Pins.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X