Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Handbuch V24 errata

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #61
    Seite 337:

    Bei der Funktion "art(ID)" dürfte es sich vermutlich um die Funktion "mtimechart(ID)" handeln !?!

    und in der Zeile
    1 für autoscale der rechten Achse, in diesem Fall wird YLMAX etc. ignoriert
    sollte es wohl "YRMAX" heissen...

    Kommentar


    • #62
      Liest hier überhaupt noch jemand mit oder kann ich mir die Arbeit sparen weil das sowieso nicht ausgebessert wird ?

      Kommentar


      • #63
        Zitat von Tolot Beitrag anzeigen
        Sie gibt 65535u16 zurück, falls die Zeichenkette nicht gefunden wurde
        Ist richtig. Das 1400 ist ein Überbleibsel aus der V2. Früher gab es max. 1400 Zeichen lange Strings. Beim Update des Handbuch wurde das wohl übersehen.
        Seid ihr sicher, dass das Manual JEMALS probegelesen wurde ??????
        Sicher, wobei der evolutionäre Prozess (von 160 auf 380 Seiten) seine Auswirkungen hat. Studentische Praktikanten, die hier bei uns hin wieder auftauchen, arbeiten regelmäßig mit dem Handbuch, aber sind offenbar wesentlich schlechtere Leser...
        offizielles Supportforum für den Enertex® EibPC: https://knx-user-forum.de/eibpc/
        Enertex Produkte kaufen

        Kommentar


        • #64
          Seite 300, Seite 306, Seite 316

          Das WebIcon "STOP" ist doppelt vergeben.
          Tatsächlich ist das Symbol mit dem Stop-Verkehrszeichen STOP = 9u08 richtig, aber das Zeichen vom Cassettenrecorder STOP = 27u08
          sollte vermutlich "HALT" heissen. Zumindest gibt's diese Konstante im EIBStudio...


          Kommentar


          • #65
            Seite 129, asynchroner Zugriff:
            Da die Verarbeitung nun den entsprechenden Thread anstößt, ist der Rückgabewert zunächst 0 (Verbindung wird aufgebaut) ... Wenn nach einiger Zeit die Verbindung besteht, aktualisiert nun connecttcp ... auf den Wert 1
            Seite 248, "Connecttcp":
            Die Funktion liefert den Status ihrer Verarbeitung zurück:
            - bei Erfolg = 0
            - bei andauernder Verarbeitung = 1
            ...
            - Initialwert = 9
            Bedeutet nun "Erfolg" gleich "Verbindung wird aufgebaut" ?
            Bedeutet "andauernde Verarbeitung" gleich "Verbindung besteht" ?
            Was bedeutet "Initialwert" ?

            Ich vermute das sollte so aussehen (aber sicher bin ich nicht - deshalb wäre eine "eindeutige" Sprachregelung sinnvoll):

            Die Funktion liefert den Status ihrer Verarbeitung zurück:
            - Initialwert (??Zielrechner noch nicht gefunden??) = 9
            - Verbindung wird aufgebaut = 0
            - Verbindung besteht = 1
            ...

            Kommentar


            • #66
              Initialwert: connecttcp nach dem Programmstart nicht verarbeitet
              Erfolg: Verbindung besteht
              andauernd: Anwort der Gegenstelle steht noch aus, bisher alles wie gewünscht ..
              offizielles Supportforum für den Enertex® EibPC: https://knx-user-forum.de/eibpc/
              Enertex Produkte kaufen

              Kommentar


              • #67
                Ich kämpfe jetzt schon ein paar Tage mit dieser Funktion. Es scheint einfach gesagt so zu sein:

                Initialwert 9 ... connecttcp nach dem Programmstart nicht verarbeitet
                Jetzt: ConnectionState = connecttcp(Port,IP)
                und ConnectionState wechselt auf 0 = "Erfolg" (TCP Verbindung wurde aufgebaut).
                Mit dem ersten sendtcparray(Port,IP,..) wechselt ConnectionState auf 1.
                und dann alle anderen States wie im Manual beschrieben.

                Der Text auf Seite 129 ist dann schlicht FALSCH, denn "0" heisst "Verbindung wurde aufgebaut" und nicht "wird aufgebaut". Und es sollte besser heissen "...wenn nach einiger Zeit Kommunikation besteht..."

                Und auf Seite 248 würde statt des kryptischen Wortes "Erfolg" ein "Verbindung aufgebaut" wirklich Freude machen

                Kommentar


                • #68
                  Hallo enertegus! Ich habe da einmal eine Frage:
                  Ich habe zuletzt eine TCP Verbindung mit einem Objekt (erfolgreich) aufgebaut. Danach eine andere Verbindung mit einem zweiten Objekt, auch erfolgreich.
                  Die beiden laufen asynchron zueinander, also in etwa so:

                  if Bedingung1 then
                  ConnectionState1 = connecttcp(Port1, IP1)
                  ....
                  closetcp(Port1, IP1)
                  endif

                  if Bedingung2 then
                  ConnectionState2 = connecttcp(Port2, IP2)
                  ....
                  closetcp(Port2, IP2)
                  endif

                  Jedes für sich funktioniert einwandfrei, aber es kann vorkommen, dass beide Verbindungen (zufällig) zur gleichen Zeit aktiv werden.
                  Und dann gibt's Datensalat. Die Daten der einen Verbindung erscheinen plötzlich in der anderen.
                  Ich werde den Verdacht nicht los, dass man von dieser TCP Verbindung keine zwei oder mehr Instanzen gleichzeitig betreiben kann.
                  Habe aber im Manual nichts darüber gefunden.
                  Also bitte um Entschuldigung falls das off-topic ist, aber wenn ich Recht habe, dann gehörte das ja doch ins Manual !?!
                  LG
                  Eduard

                  Kommentar


                  • #69
                    es funktioniert schon - du musst nur bei der Auswertung unterscheiden von welcher IP bzw Port die Antwort kommt und dann nach diesen Merkmalen die Antwort zuweisen...
                    Code:
                    if event(readtcp(FS20RadioPortReply,FS20RadioIPreply,FS20RadioTmp)) and (FS20RadioIPreply==FS20RadioIP) then {
                    hier wird die Quell-IP der Antwort überprüft ob sie passt...

                    schau' dir einfach mein Beispiel an https://knx-user-forum.de/forum/supp...36#post1081236
                    da habe ich es halbwegs gut dokumentiert
                    EPIX
                    ...und möge der Saft mit euch sein...
                    Getippt von meinen Zeigefingern auf einer QWERTZ Tastatur

                    Kommentar


                    • #70
                      Wichtig ist auch, dass man von readtcp(Port, IP, Data) den String, der die Daten enthält, zwischenspeichert:
                      also
                      Code:
                      if event(readtcp(Port, IP, Data)) and IP== MySrcID then {
                        MyData=Data;
                        // Nun MyData verarbeiten/Parsen
                      } endif
                      Hintergrund:
                      Jede Funktion readtcp im Programm kopiert eingehende Daten auf das Datenargument.
                      offizielles Supportforum für den Enertex® EibPC: https://knx-user-forum.de/eibpc/
                      Enertex Produkte kaufen

                      Kommentar


                      • #71
                        Vielen Dank für die Erklärung! Jetzt verstehe ich es. Es ist halt wie vieles hier "andersherum". In einer anderen Sprache hätte ich die IP Adresse
                        bei "readtcp" angegeben, hier bekomme ich sie geliefert. Im Manual steht auch
                        Wenn ein beliebiges TCP/IP Telegramm an den Enertex® EibPC geschickt wird, aktualisiert jede Funktion readtcp ihre Argumente
                        ...
                        In jedem Fall werden die Variablen Port und IP von der Funktion readtcp bei jedem neu eintreffenden Telegramm mit den aktuellen Daten des Versenders überschrieben
                        Man muss es halt nur aufmerksam lesen :-)

                        EPIX, enertegus, Eure Hinweise wären im Manual sehr gut aufgehoben. Vielleicht als weiterer Punkt bei "Wirkung", oder als Beispiel ?

                        Kommentar


                        • #72
                          Neben der Funktionsbeschreibung steht das auch in "TCP/IP Server und Client", auf S 74 auch in blau links und im Text.
                          offizielles Supportforum für den Enertex® EibPC: https://knx-user-forum.de/eibpc/
                          Enertex Produkte kaufen

                          Kommentar


                          • #73
                            Auf Seite 42 steht:
                            Anstelle einer Anweisung können Kommentare an beliebiger Stelle stehen (Strichpunkt beachten), die durch /* */ eingerahmt werden
                            Dazu dieses Beispiel (bitte nicht den Inhalt beachten, der ist Nonsens - ich hab's nur auf das Wesentliche reduziert)

                            Code:
                            if month(1,1) or  \\
                               month(24,12) \\
                               then Feiertag=EIN else Feiertag=AUS endif
                            Compiliert einwandfrei. Hingegen:

                            Code:
                            if month(1,1) or /*Kommentar*/  \\
                               month(24,12) \\
                               then Feiertag=EIN else Feiertag=AUS endif
                            liefert diesen Fehler:
                            Syntax-Fehler:
                            ! Falsche Anzahl von Argumente von month(1,1) or !
                            ID:10
                            Also abgesehen von der Fehlermeldung, die wohl eher als Witz zu verstehen ist, stellt sich heraus dass ein Kommentar /* */ eben NICHT an beliebiger Stelle stehen kann, insbesondere nicht in Zeilen die mit \\ fortgesetzt werden.

                            Gleiches gilt übrigens für Kommentare mit //, also
                            Code:
                            Code \\
                            // Kommentar \\
                            Code \\
                            ist ebenso nicht möglich. Womit in Fortsetzungszeilen überhaupt kein Kommentar akzeptiert wird.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X