Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tip gesucht: Darstellung HV > UVs

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Nach gestrigem Erstkontakt mit dem Tool direkt die erste Hürde im Bestandsbau: UV mit mehreren Einspeisungen.

    Obiger Workaround ist meines Erachtens keine Lösung, sondern nur ein Notbehelf, der die Realität nicht korrekt abbilden kann: Maximal für 3 SK. Und viel schlimmer: gemeinsamer N; was tun bei getrennten RCD in der HV, in gemeinsame UV geführt. Dort sauber getrennt verdrahtet und jeder SK mit eigenem Trennschalter. Stand heute vielleicht nicht schön, aber technisch problemlos und hier nicht abbildbar.

    Da erscheint mir als workaround fast besser, man bildet den relevanten HV-Teil (z.B. die 3 relevanten LS mit 1 HV-Einspeisung) in der UV noch mal redundant zur HV ab. Doppelte Arbeit, unschön. Aber dann hat man auch getrennte N in der UV.
    Aber es geht doch bei dem wirklich spannenden Werkzeug darum: Realität abbilden... ich bin verwirrt...
    Daher erscheint mir eine mehrfache Einspeise-Option für UV durchaus sinnvoll.

    Anderer Threat dazu siehe auch hier
    Zuletzt geändert von saegefisch; 09.06.2020, 10:52.

    Kommentar


      #17
      Zitat von saegefisch Beitrag anzeigen
      Aber es geht doch bei dem wirklich spannenden Werkzeug darum: Realität abbilden... ich bin verwirrt...
      Um den Fokus des Tools zu wahren, definiere ich das Ziel in der Regel leicht anders.

      Es geht darum, neue Anlagen sinnvoll und schnell und einfach (und selbsterklärend) zu planen. Das geht nur, wenn Konvention / Standardfälle Vorrang vor Individualismus haben.
      Dieser Ansatz schließt nicht aus, dass ein bestimmter Anteil an Bestandsanlagen auch gut nachzudokumentieren ist. Aber eben auch nicht alle (und für solche Fälle gibt es gute alternative Lösungen, die meist CAD heißen).

      Warum ist dieser Fokus so wichtig?
      Weil jeder (berechtigte) Sonderfall den ich unterstütze immer dazu führt, dass irgendwo eine Checkbox oder ein Menüpunkt dazukommen muss.
      Jede Checkbox und jeder neue Menüpunkt vermindert leider gleichzeitig den Hauptfokus "schnell und einfach (und selbsterklärend)" zu planen, insofern bin ich hier dauerhaft auf einem sehr schmalen Grad unterwegs.

      Ich bin mir bewusst, dass diese Haltung für einzelne Anlagen und Personen zu unpopulären Entscheidungen führt.
      Gleichzeitig optimiert sie auf das "Gemeinwohl" der Nutzer.
      Autor der SonoPhone, SonoPad und SqueezePad Apps.

      Kommentar


        #18
        Es wäre eventuell für die Zukunft interessant *.svg, *.dxf oder andere Formate als Bild im Plan darstellen zu können. So könnte man sich spezialitäten extern zeichnen, von mir aus auch in Visio, und einfach einfügen

        Kommentar


          #19
          Hallo Stefan,
          Danke für Deine Rückmeldung. Wer fragt, muss auch jede Antwort annehmen - auch wenn es nicht die erhoffte ist...

          Zitat von bluegaspode Beitrag anzeigen
          Es geht darum, neue Anlagen sinnvoll und schnell und einfach (und selbsterklärend) zu planen. Das geht nur, wenn Konvention / Standardfälle Vorrang vor Individualismus haben.
          Ich kann Deine Argumentation durchaus folgen - sie ist für das Gesamtprodukt auf jeden Fall sinnvoll. Im Einzelfall mag man dazu unterschiedlicher Meinung sein. Das ist vermutlich eine Grenzfall hin zu selten, weil eine UV mit getrennten kommenden FI-Kreisen sicher nicht Alltag ist in der Erstverkabelung. Im Bestandsbau sehe ich das anders.

          Wichtig ist für mich dann immer: Gibt es einen guten workaround? Der nachvollziehbar und auch leicht nutzbar ist. Nacharbeiten per CAD vermeide ich gerne - oder mache es gleich komplett im CAD.

          Mein Workaround: Ich bilde die UV mehrfach ab - je einmal für jeden Strang/FI-Kreis. Ist ja mit Duplizieren und Anpassungen schnell gemacht. UV sind ja meist auch überschaubar. Und wichtig: In der Gesamtheit stellen alle Pläne zusammen die faktische Realität im Verteiler ab - das ist ja unser Ziel hier. Damit hat eine physikalische UV halt 2 oder mehr logische UV im Tool. Und damit spare ich mir manuelle Nacharbeit und ist für mich nachvollziehbar. Auf 1. Seite des SLP jeweils per Notiz aufeinander verweisend. Auf dem SLP der HV ohnehin.

          Damit ist diese Frage für mich persönlich hinreichend gelöst und kein "Killer" mehr... . Im Vergleich zu einer CAD-Lösung weiterhin tatsächlich sehr schnell.

          Wenn Du diese Lösung gleichfalls als praktikabel/hinreichend normgerecht und sinnvoll hältst, wäre das vielleicht einen Unterpunkt in der online-HIlfe wert zum Thema UV.
          Zuletzt geändert von saegefisch; 16.06.2020, 18:43.

          Kommentar

          Lädt...
          X