Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Doorbird

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Doorbird

    Stand Dezember 2017 (kurz nach Einführung der D2101V):

    Ich suche schon seit längerem eine Videotürsprecheinrichtung, um die vor 6 Jahren temporär installierte Audio-a/b-Anlage abzulösen.
    Als ich dann von der neuen Doorbird D2101V gehört habe, habe ich sie mir gleich bestellt, da die Kombination von Preis, Funktion und Aussehen sehr attraktiv ist. Über die Kröte des Cloud-Ansatzes habe ich dann hinweggesehen.
    Als die Anlage dann Anfang Dezember eintraf, trat recht schnell Ernüchterung ein, weshalb ich dann kurz vor Ende der 14-Tage die Reissleine ziehen mußte, wollte ich nicht meine Hoffnungen auf den Support und eventuelle Updates setzen.

    Hier meine Erfahrungen stichpunktartig:
    • sehr wertiges Erscheinungsbild, kann man nicht meckern bei dem Preis
    • Haptik der Klingeltaste begeistert nicht, die Ausleuchtung durch eine LED ist schlecht, irgendwie Glimmlampen-Look. Warum kann man da nicht besser einen beleuchteten Edelstahltaster von der Stange einsetzen?
    • Der Lautsprecher rauscht permanent, unterbrochen durch unregelmäßiges lauteres Rauschen. Wird man draußen nicht hören, aber trotzdem komisch.
    • Das konfigurierbare Vogelswitchergeräusch beim Drücken ist oft abgehackt, ohne erkennbaren Grund.
    • Bei Inbetriebnahme per PoE und Hochfahren gibt es laute Knackgeräusche im Lautsprecher, das abgespulte "Doorbird connected to the Internet" finde ich peinlich, kann man aber leiser stellen.
    • Katastrophe war die Verbindung zum Fritzfon C5. In der ersten FW-Version ging es nicht, nach dem zwischendurch autonom vom Hersteller eingespielten Update dann schon. Hat mich an den Tagen davor zur Verzweifelung getrieben und viel Zeit gekostet.
    • Noch schlimmer und letzlich ein ko-Kriterium war, daß beim Annehmen des Gespräches mit dem C5 ein sehr lautes Krachen aus dem Doorbird-Lautsprecher kommt, was jeden Gast erschrecken wird. Kann man zwar durch Justierung von Lautsprecher- und Mikro-lautstärke etwas reduzieren, aber ist trotzdem grottig.
    • Mit meinem Samsung-Handy schaukelt sich eine Rückkopplung auf, die an Klospülung aus 1m Entfernung erinnert. Laut FAQ des Herstellers ist das gerätespezifisch, und tatsächlich ist das bei anderen Handies, Tablets weniger ausgeprägt. Hilft nur bidirektionale Kommunikation abzuschalten.
    • Der Support reagierte innerhalb von 1-3 Tage, nur per Email erreichbar, grunsätzlich freundlich und hilfsbereit, aber irgendwann kommt dann nichts mehr.
    • Ohne 48-Euro Jahresgebühr werden nur niedrigaufgelöste Bilder in der Cloud gespeichert, keine Videos.
    • Die Kamera läßt sich als ONVIF-kompatible-Kamera einbinden, aber leider ohne die Bewegungserkennung, d.h. die Bewegungserkennung muß das NAS selbst machen oder es wird permanent aufgenommen. Sehr schade.
    • Die Anlage läßt sich nur über Handy-App konfigurieren, das aber auch innerhalb des Hausnetzes, d.h. ohne Internetanbindung. Bei meinen Konfigurationsorgien hätte ich mir trotzdem lieber ein Webinterface gewünscht. Die App ist befriedigend, man gewöhnt sich dran.
    • Funktion mit Fritzfon C5 ist auch ohne Internetanbindung gegeben.
    • Die RFID-Funktion funktioniert, es ist aber ein sehr geringer Abstand (wenige mm) nötig. Hat man den Tag am Schlüsselbund, werden sich Kratzer in der Frontplatte vielleicht nicht vermeiden lassen.
    • Es ist eine umfangreiche API veröffentlicht, was das für die Zukunft erhoffen läßt, weiß ich nicht.
    • Mein Geld wurde bei Bestellung, vier Wochen vor Lieferung eingezogen und erst nach dreimaliger Erinnerung und Drohung mit Anwalt, 4 Wochen nach Rücksendung erstattet. Immerhin ohne befürchteten Abzug von 100 Euro, die auf einem gelben Zettel als Servicepauschale für Sicherheitsüberprüfungen in Aussicht gestellt werden. Wann diese zuschlägt, ist mir unklar.
    Ich bin echt enttäuscht, ich war bereit, gewisse Kröten zu schlucken, aber es wurden einfach zu viele. Möglicherweise werden einige Sachen per FW-Update gehoben (bis heute gibt es keins), ich wäre daher an Erfahrungen anderer Nutzer interessiert.

    Grüße, Manuel

    Update November 2018:

    Ich habe sie mir wieder gekauft und werde sie wohl behalten. Der Preis ist attraktiv, andere Anlagen haben auch ihre Probleme, Kamera hat zu kleinen Winkel, sind deutlich teurer oder sehen doof aus.
    • Das Krachen bei Gesprächsannahme mit Fritzfon sowie bei Inbetriebnahme ist vollständig weg.
    • das Dauerrauschen des Lautsprechers ist weg
    • Die Kommunikation mit Samsung Handy unverändert bescheiden (Klospülung), ist mir aber nebensächlich.
    • die "interessante" offene Tasterkonstruktion wurde durch ein gekapseltes Modell ersetzt. Die Beleuchtung ist gleichmäßiger und die Farbe weiß, nicht gelblich. Betätigung erfordert ungewöhnlich viel Druck, mal sehen ob jeder Gast wirklich durchdrückt.
    • die Aussparung für den Taster in der Fronblende ist rau und scharfkantig, das sollte besser gehen. Da sind die (in meinen Augen zu teuren) Abdeckblenden für den Taster wohl zu empfehlen.
    • die LED-Taster-Beleuchtung geht im Betrieb immer wieder mal für einige Sekunden fast aus, sehe ich z.Z. im Augenwinkel am Schreibtisch. Keine Ahnung, was das Ding da macht. Täglicher Reboot zur Abendszeit?
    • der gelbe Angstzettel (Abzug 100 Euro bei Retoure unter unklaren Bedingungen) fehlt.
    • Inbetriebnahme problemlos (Falle: Zeitsteuerung muß (!) auch konfiguriert werden, wenn man erstmal keine will).
    Zuletzt geändert von nipponichi; 26.11.2018, 07:57. Grund: Update

    #2
    Danke für die detaillierte Warnung!
    Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen... <<mehr>> <<Dienstleistungspreise>>

    Kommentar


      #3
      Hallo Manuel,

      schade das du von der Doorbird so enttäuscht wurdest! Ich habe mich die letzten Tage über Türstationen informiert und mich eigentlich gerade auf die Doorbird eingeschossen. Das muss ich mir wohl nochmal überlegen.

      Hast du dir schon Gedanken über die Alternative gemacht? Die Auswahl ist ja recht überschaubar.

      Optisch und von den technischen Möglichkeiten her gefällt mir die 2N Entry Com IP Verso sehr gut. Allerdings gibt es diese mit RFID-Modul leider nur mit einer Klingeltaste. Da ich für das OG, bzw. die Kinder wenn sie größer sind, eine separate Taste möchte, scheidet diese für mich leider aus. Aber vielleicht wäre das etwas für dich?

      Ansonsten wüsste ich da nur noch die Mobotix T-25. Allerdings bin ich mir nicht sicher ob das Kunststoffgehäuse so langlebig (schön) ist wie die Doorbird und IP Verso mit ihren Edelstahlgehäusen. Und abgesehen davon ist für mich auch die Licht-Taste eher störend da das Licht automatisch über Bewegungsmelder geschalten wird.

      Und zu dem Preis von der Doorbird gibt es diese Türstationen leider auch nicht.

      Von daher bin ich auch mal gespannt was andere Nutzer über die Doorbird so berichten...

      Kommentar


        #4
        Zitat von Intenos Beitrag anzeigen
        Hallo Manuel,

        schade das du von der Doorbird so enttäuscht wurdest! Ich habe mich die letzten Tage über Türstationen informiert und mich eigentlich gerade auf die Doorbird eingeschossen. Das muss ich mir wohl nochmal überlegen.

        Hast du dir schon Gedanken über die Alternative gemacht? Die Auswahl ist ja recht überschaubar.

        Optisch und von den technischen Möglichkeiten her gefällt mir die 2N Entry Com IP Verso sehr gut. Allerdings gibt es diese mit RFID-Modul leider nur mit einer Klingeltaste. Da ich für das OG, bzw. die Kinder wenn sie größer sind, eine separate Taste möchte, scheidet diese für mich leider aus. Aber vielleicht wäre das etwas für dich?

        Ansonsten wüsste ich da nur noch die Mobotix T-25. Allerdings bin ich mir nicht sicher ob das Kunststoffgehäuse so langlebig (schön) ist wie die Doorbird und IP Verso mit ihren Edelstahlgehäusen. Und abgesehen davon ist für mich auch die Licht-Taste eher störend da das Licht automatisch über Bewegungsmelder geschalten wird.

        Und zu dem Preis von der Doorbird gibt es diese Türstationen leider auch nicht.

        Von daher bin ich auch mal gespannt was andere Nutzer über die Doorbird so berichten...
        Bei der IP Verso würde die Möglichkeit bestehen 2 Module (Klingeltaster-Modul und RFID) zu verbauen und das Ganze in einen 3er Rahmen zu setzen.
        Kommt aber auf den verfügbaren Platz zum Einbau an!
        Vorteil: Wenn mal RFID aus Mode kommen sollte kann man dann auch eine anderes Modul einsetzen für den Zutritt.....

        Kommentar


          #5
          Zitat von Intenos Beitrag anzeigen
          Hast du dir schon Gedanken über die Alternative gemacht? Die Auswahl ist ja recht überschaubar.
          Rein auf dem Papier gibt es keine gleichwertige Alternative. Wenn man den Preis mal außer acht läßt, kommen 2N/Keil und Wantec in Frage, die 2N hat aber einen zu geringen Kamerawinkel für meine Anwendung. Die 2N "Base" wäre günstig und vielleicht ausreichend, aber vom Aussehen (schwarz) her indiskutabel.

          Robin Telecom hat auch neue Modelle, hört und sieht man aber nichts von.

          Wenn die Grandstream GDS3710 nicht dieses Tastenfeld hätte und mehr Edelstahl-Look hätte, wäre das vielleicht auch was, die Kamera ist aber unkorrigiertes Fisheye und die Unterputz-Lösung mit Rahmen ist auch eher Notlösung.

          Ich würde wahrscheinlich zur Wantec tendieren, bin das Thema im Moment aber total leid.

          Kommentar


            #6
            Über das Rauschen der Lautsprecher wurde schon in YouTube berichtet:
            https://www.youtube.com/watch?v=RMmoPF3eWPo

            Ich hoffe DoorBird bekommt die Probleme noch in den Griff, da ich auch an der Lösung interessiert war.
            kreativ-fraesen.de

            Kommentar


              #7
              Hallo Zusammen,

              Leider musste ich selbige Erfahrung mit der Doorbird wie Manuel machen.

              Auf dem Papier hört sich das System sehr vielversprechend an, bei Inbetriebnahme wird man dann auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt.

              Zu den alternativen, werde ich oft gefragt und habe keine Antwort. Anders gesagt, ich habe keine Alternative die Preislich der Doorbird "ähnelt"
              Ich für meinen Teil habe mich für Siedle entschieden, und ja ich weiß Preislich liegt das in ein einem andern Universum :-).


              Grüße
              Manuel

              Kommentar


                #8
                Hallo zusammen,

                bin hier zwar gerade noch am Anfang - nachdem voltus.de im Februar iSwitch/iMini von Interra wohl aufnehmen wird und Sie der Vertriebspartner in D sind, kann evtl. das Interra SIP Video Door Phone noch eine Alternative werden (Katalog S. 62):
                http://interra.com.tr/images/Katalog/-3387094.pdf

                Gruß,
                agerhard

                Kommentar


                  #9
                  Moin,

                  die sieht aus wie die Dahua!

                  Gruß,
                  Daniel

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo Daniel,

                    danke für den Hinweis. Ist tatsächlich die Dahua VTO200A. Gibt es auch mit zusätzlichem 3-Tasten-Modul oder RFID als Erweiterung.

                    http://de.dahuasecurity.com/de/produ...ries-2411.html

                    Muß ich mir mal näher ansehen. Das Basisgerät gibt es bei einem Händler in der Bucht für 250 EUR. (Link zum VK: https://www.ebay.de/usr/t_t-electronic? )

                    Oder hier als Modul für 155 EUR: https://www.megateh.eu/products/ip-m...-station-dahua


                    Gruß,
                    agerhard
                    Zuletzt geändert von agerhard; 06.02.2018, 13:10.

                    Kommentar


                      #11
                      Hier gibt es auch noch einen Thread zur Dahua


                      Bin leider immer noch nicht dazu gekommen mich mit meiner zu beschäftigen
                      Angeregt von den Dahua IP-Kamera Threads hab ich vor Wochen auch ein paar Dome-Kameras (für einen Verwandten) bestellt und werde diese bald in Betrieb nehmen. Bin gespannt... Dadurch und die Suche nach einer Türsprechstation für mich bin ich auf deren Modelle aufmerksam geworden. 2N, Mobotix, etc. sind
                      Das S in IoT steht für Security

                      Kommentar


                        #12
                        Im https://www.ip-phone-forum.de/ ist man auch dabei sich intensiv damit zu beschäftigen. SIP geht wohl aktuell mit Fritz nicht direkt - zusätzlicher Asterisk-Server benötigt, da die Protokolle irgendwie nicht passen.

                        https://www.ip-phone-forum.de/thread...gengen.291103/

                        Darüber landet man dann noch im http://www.cctvforum.com

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von tuebe Beitrag anzeigen
                          Bei der IP Verso würde die Möglichkeit bestehen 2 Module (Klingeltaster-Modul und RFID) zu verbauen und das Ganze in einen 3er Rahmen zu setzen.
                          Danke für den Tipp tuebe. Diese Möglichkeit ist meines Erachtens auf der Homepage und manchen Onlineshops gar nicht wirklich ersichtlich. Auf Keil Telecom habe ich nach deinem Hinweis einen tollen Onlinekonfigurator gefunden. Damit hab ich mir "meine" IP Verso mal zusammen gestellt. Das schöne ist, durch die Modularität könnte ich genau die Funktion erhalten die ich möchte (Kamera, 2 Klingeltaste, RFID mit NFC). Die andere Seite ist der Preis. 1586 € sind doch mehr als ich eigentlich ausgeben möchte. Und dann hab ich erst die Haustüre, was mach ich dann mit der Nebeneingangstüre von der Garage in den Keller?

                          Echt schade das es bei der Doorbird so an den Details happert..

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von Intenos Beitrag anzeigen

                            Danke für den Tipp tuebe. Diese Möglichkeit ist meines Erachtens auf der Homepage und manchen Onlineshops gar nicht wirklich ersichtlich. Auf Keil Telecom habe ich nach deinem Hinweis einen tollen Onlinekonfigurator gefunden. Damit hab ich mir "meine" IP Verso mal zusammen gestellt. Das schöne ist, durch die Modularität könnte ich genau die Funktion erhalten die ich möchte (Kamera, 2 Klingeltaste, RFID mit NFC). Die andere Seite ist der Preis. 1586 € sind doch mehr als ich eigentlich ausgeben möchte. Und dann hab ich erst die Haustüre, was mach ich dann mit der Nebeneingangstüre von der Garage in den Keller?

                            Echt schade das es bei der Doorbird so an den Details happert..
                            Willst Du viele Funktionen kostet das leider etwas mehr - am Ende ist die Frage was Du brauchst und was das Budget hergibt.

                            Kommentar


                              #15
                              Habe seit ein paar Wochen auch eine DoorBird D2101V bei mir installiert ... bin leider erst jetzt auf diesen Thread gestoßen ... hätte es mir ansonsten vielleicht anders überlegt. Krachen kann ich im Moment nicht bestätigen, habe aber die Anbindung an FRITZ!Box 6490 und C5 FRITZ!Phones noch nicht hinbekommen. Viel mehr stört mich aber, dass die DoorBird etwa jede 2. Nacht um ca. Mitternacht das BELL Relais einmal anzieht obwohl niemand geklingelt hat. Da ich über einen Binäreingang die Info auf den KNX-Bus weitergebe und dann über die Sonos einen "Ding-Dong" abspiele ist das sehr nervig. Der DoorBird Support ist im Moment an dem Thema dran, mal schaun ob sie das fixen können.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X