Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie werden Szenen verwendet?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wie werden Szenen verwendet?

    Hallo

    Ich habe vorallem MDT Komponenten (Aktoren, Taster und Bewegungsmelder) verbaut und möchte damit Szenen steuern.
    Ich weiss ungefähr, was eine Szene ist. Wie man aber Szenen in KNX umsetzt, habe ich noch nie gemacht.

    Da ich nun eine bestimmte Szene benötige, welche eine Lichtgruppe mit DALI (über Siemens DALI Gateway) und nicht-DALI (über Schaltaktor) Leuchten steuern soll, weiss ich nicht, wo man diese Szene definiert. (In den KNX-Komponenten kann man teilweise Szenen definieren, die gelten aber nur für dieses Gerät)

    Jetzt habe ich gesehen, dass ja Edomi auch Szenen anbietet. Ich könnte also in Edomi z.B. folgendes erfassen:

    Szene TAG
    • DALI-Leuchte 1 auf 90%
    • DALI-Leuchte 2 auf 90%
    • Nicht-DALI-Leuchte EIN

    Szene NACHT
    • DALI-Leuchte 1 auf 5%
    • DALI-Leuchte 2 auf 5%
    • Nicht-DALI-Leuchte AUS

    Szene AUS
    • DALI-Leuchte 1 auf 0%
    • DALI-Leuchte 2 auf 0%
    • Nicht-DALI-Leuchte AUS

    Das bringe ich hin. Aber jetzt das fehlende Stück: Wie kann ich einer Edomi Szene eine GA zuweisen, damit ich dann diese Szene von anderen KNX-Devices aktivieren kann? (Ich nehme an, dass muss man über eine GA lösen)

    Noch eine Frage zu den Szenen: Werden die Befehle einer Szene sequentiell abgearbeitet? D.h. wartet der 1. Befehl, bis er fertig ist und geht dann zum 2. Befehl oder werden einfach alle Befehle gleichzeitig auf den Bus geschickt? Gerade beim Einsatz von Jalousien wäre das ja ein grosser Unterschied.

    Danke und Gruss
    Rick

    #2
    Das Abrufen (oder auch Anlernen) von Szenen musst Du mit einer (kleinen) Logik realisieren (Befehl: Szene abrufen) - oder direkt in der Visu mit dem entsprechenden Befehl.

    Die Szenen werden nicht sequentiell abgearbeitet, sondern quasi "gleichzeitig" (in Wahrheit natürlich sequentiell, aber die Reihenfolge ist willkürlich). Was Du meinst nennt sich Sequenzen - ist auch implementiert...

    In der KNX-Welt gibt es kein "warten, bis er fertig ist" Fire-and-forget ist das Motto - ggf. kommt irgendwann eine Statusrückmeldung vom Bus.
    EDOMI - Intelligente Steuerung und Visualisierung KNX-basierter Elektro-Installationen (http://www.edomi.de)

    Kommentar


      #3
      Hmm..mir ist noch unklar, wie ich die Szene mit einer GA verheirate.
      In meinem PM (oder Taster) kann ich ja nur eine GA als Schaltobjekt angeben. Und diese GA sollte dann die Edomi-Szene ausführen.

      Muss ich da eine Logik basteln, welche als Eingang diese GA hat (Trigger) und danach die Szene ausführt? (Während ich das grad schreibe, klingt es wie nach der Lösung...)

      Kommentar


        #4
        So ist es...

        Die Logik ist unglaublich kompliziert: Ausgangsbox nehmen, an E1 die GA anlegen, als Befehl "Szene abrufen". Dann wird die Szene abgerufen sobald die GA einen Wert ungleich 0 hat.
        EDOMI - Intelligente Steuerung und Visualisierung KNX-basierter Elektro-Installationen (http://www.edomi.de)

        Kommentar


          #5
          Alles klar. Danke!

          Kommentar


            #6
            Hat soweit geklappt. (Szene über GA aufzurufen)

            Wie kann man eigentlich am besten eine wenn-dann Abfrage im Logikeditor umsetzen?

            Ich habe z.B. drei Licht-Szenen definiert:
            - TAG (Hell, nur wenn Nachtobjekt GA aus ist)
            - NACHT (gedimmt, nur wenn Nachtobjekt GA an ist)
            - AUS (Schaltet das Licht aus)

            Getriggert wird es über eine GA vom Präsensmelder. Ist die GA=1 schalte ich die TAG-Szene, ist die GA=0, dann schalte ich die AUS-Szene (über den Inverter LBS).

            D.h. grundsätzlich funktioniert es schon (EIN/AUS über Szenen). Jetzt möchte ich aber noch die Nachtobjekt-GA einbinden und hier stecke ich fest.

            Es sollte sowas rauskommen:
            Wenn GA=1 UND Nachtobjekt-GA=1, dann schalte NACHT-Szene
            Wenn GA=1 UND Nachtobjekt-GA=0, dann schalte TAG-Szene
            Wenn GA=0, dann schalte AUS-Szene

            Das letzte ist klar. Bei den ersten zwei müsste 1+1=1 und 1+0=1 ergeben, wäre das ein ODER bzw. UND Gatter?

            Kommentar


              #7
              Zitat von rdeckard Beitrag anzeigen
              Es sollte sowas rauskommen:
              Wenn GA=1 UND Nachtobjekt-GA=1, dann schalte NACHT-Szene
              Wenn GA=1 UND Nachtobjekt-GA=0, dann schalte TAG-Szene
              Wenn GA=0, dann schalte AUS-Szene
              Eigentlich hast damit doch schon deine Logiken definiert. Beim Zweiten musst du nur das Nachtobjekt invertieren.
              Gruß Andreas

              -----------------------------------------------------------
              Immer wieder benötigt: KNX-Grundlagen

              Kommentar


                #8
                Danke, habs jetzt hinbekommen. Hatte zwar ganz komisches Verhalten (und mich dumm und dämlich gesucht), wenn ich in den Ausgangsboxen E2 anstatt E1 verwendete. Aber mit E1 klappt es dann.

                Hier die Logik, falls jemand mal etwas ähnliches benötigt:

                szenen_logik.png

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von rdeckard Beitrag anzeigen
                  Danke, habs jetzt hinbekommen. Hatte zwar ganz komisches Verhalten (und mich dumm und dämlich gesucht), wenn ich in den Ausgangsboxen E2 anstatt E1 verwendete. Aber mit E1 klappt es dann.
                  Bei solchen Logiken muss E1 verwendet werden, denn Du willst ja nur die entsprechde Szene starten, wenn die Bedingung stimmt, d.h. eine 1 rauskommt. Genau dafür ist E1 da. Wenn du E2 verwendest, dann würde bei jedem Beleuchtungsevent jede Szene getriggert und zwar mal mit 0 und mal mit 1. Da können dann "seltsame" Dinge passieren.

                  Kommentar


                    #10
                    So ist es. E2 macht z.B. dann Sinn, wenn man einen Wert in ein Archiv schreiben möchte - mit E1 würden dann ja keine 0en (Nullen) archiviert werden können...
                    EDOMI - Intelligente Steuerung und Visualisierung KNX-basierter Elektro-Installationen (http://www.edomi.de)

                    Kommentar


                      #11
                      Ich hatte es halt von Anfang her so in Erinnerung, dass man E2 verwenden SOLLTE. Dies war zu Edomis Anfangszeiten glaub ein wiederkehrender Diskussionspunkt.
                      Ich glaube es aber jetzt zu verstehen. E1 filtert 0 raus. Somit wird bei einem 0/1 Wert nur der 1 Status verarbeitet. Beim E2 aber logischerweise beide, da alles (ausser leer) durchgelassen wird. Vermutlich hatte ich mir vorgestellt, dass der "Eingang" der Ausgangsbox nur auf 1 getriggert wird, wie sonst oft der Fall.

                      Habe halt diesbezüglich noch wenig Praxiserfahrung und (noch) das fehlende Gefühl dafür.

                      Kommentar


                        #12
                        Eigentlich ist die Bezeichnung der Eingänge doch recht eindeutig... zudem ist's in der Hilfe zur Ausgangsbox ausführlich erläutert.
                        EDOMI - Intelligente Steuerung und Visualisierung KNX-basierter Elektro-Installationen (http://www.edomi.de)

                        Kommentar


                          #13
                          Eine kurze Anfrage zu der Hilfebox zum jeweiligen Baustein....könnte man die vielleicht verschiebbar mit der Maus machen? Dann könnte man sich den Hilfetext und gleichzeitig die "problematische" Stelle in der Logik anschauen.

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von Robby Beitrag anzeigen
                            Eine kurze Anfrage zu der Hilfebox zum jeweiligen Baustein....könnte man die vielleicht verschiebbar mit der Maus machen? Dann könnte man sich den Hilfetext und gleichzeitig die "problematische" Stelle in der Logik anschauen.
                            Au ja, da wäre ich auch

                            Kommentar


                              #15
                              Steht alles schon auf meiner Liste...
                              EDOMI - Intelligente Steuerung und Visualisierung KNX-basierter Elektro-Installationen (http://www.edomi.de)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X