Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

In eigener Sache: stromlaufplan.de und Klimaschutz.

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Walter2263
    antwortet
    Bin seit kurzem Nutzer von dem super Tool Stromlaufplan.de und dokumentiere damit jetzt nach 3 Jahren Teile meiner Installation.
    Dadurch bin ich auch auf die Threads von bluegaspode gestossen.
    Ich finde den Zugang von bluegaspode gut und freue mich darüber. Jeder nach seinen Möglichkeiten.
    Meine Möglichkeiten sind Andere:
    - Passivhaus, mit PV 4,7 kwp
    - Aktien eines kleinen lokalen Windparkbetreibers im "Gegenwert" der Stromproduktion für 5 Haushalte.
    - Seit kurzem ist das Zweitauto ein gebrauchter Elektrischer (Fiat 500e). Wird mit 2,7 kw geladen (ab Frühling überwiegend mit dem Überschussstrom aus der Pv).

    Dies nur als kleine Anregung. Die Energie- und Mobilitätswende benötigt viele dezentrale unterschiedliche Projekte und ist nicht mit zentralistischen Megaprojekten alleine zu stemmen.

    Vielleicht könne noch mehr Leute Ideen was alles möglich ist beisteuern.
    Jedenfalls ein gutes neues Jahr und bleibt gesund.

    Einen Kommentar schreiben:


  • bluegaspode
    antwortet
    Leute lasst mal gut sein!
    • Ihr werdet euch untereinander nicht überzeugen können.
    • u.a. weil ihr euch nicht gegenseitig zuhört sondern sehr emotional auf eurem jeweiligen Standpunkt verharrt
    • u.a. weil ihr mit sehr persönlichen (beidseitig wahren) Einzelerlebnissen / Geschichten/ persönlichen Erfahrungen argumentiert
    Bitte den Streit (?) um Tesla in x-beliebige Autoforen verlegen

    Ich behalte mir vor, Posts die auf ein weiteres PingPong hinauslaufen zu löschen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Andreas1
    antwortet
    .
    Zuletzt geändert von Andreas1; 19.11.2020, 00:01.

    Einen Kommentar schreiben:


  • airbus
    antwortet
    Zitat von 6ast
    Fahrzeugs ist für mich nicht auf dem gewohnten Niveau deutscher Hersteller. Typische Ami-Kiste halt. Immerhin hab ich nun nach Jahrzehnten mal wieder offenliegende Federn und Gestänge beim Kofferraumdeckel gesehen. Wusste gar nicht, daß es sowas noch gibt.

    Zitat von 6ast
    Cockpit und Bedienung des Tesla Model 3 finde ich auch abschreckend.
    Zitat von 6ast
    Ein Kumpel, der als Ingenieur bei Apple arbeitet und bei seinen Besuchen im Hauptquartier Model 3 fahren durfte, war wenig begeistert von der Bedienung. Also war ich neugierig und habe es mir im Tesla Showroom in Berlin angeschaut, mit gleichem Ergebnis
    Zitat von 6ast
    Thema Werkstatt - der Teslamitarbeiter suchte für mich als nahegelegenes Servicecenter zunächst Amsterdam raus, dann kamen wir doch auf Düsseldorf (75km Entfernung).

    Solche Sprüche in dieser Art habe ich mir schon immer von Handwerkern, die natürlich alles besser wussten, anhören müssen. Schon damals als mein erstes Haus im Jahr 2003 gebaut wurde. Anstössig war damals schon RFID und elektrische Türöffnung, ein Gira Homeserver, Staubsaugeranlage, Fensterüberwachung, EIB-Heizungssteuerung in allen Räumen, Visualisierung und Fernsteuerung vom Laptop. 230V und 110V Strom-System im Haus, Wandheizungen, wassergeführter Kamin usw..
    Jahre später habe ich dann immer wieder gehört, wie sie anderen erzählt haben, was sie damals schon alles tolles verbaut haben.

    Diese Fahrzeuge sind viel weiter, als viele sich im Moment überhaupt hier vorstellen können.
    Zuletzt geändert von airbus; 18.11.2020, 18:28.

    Einen Kommentar schreiben:


  • 6ast
    antwortet
    Er meint vermutlich das Display, von dem ich berichtet hatte. Keine Ahnung, was airbus damit für ein Problem hat. Das war die Erklärung, die mir vom Tesla-Mitarbeiter im Showroom gegeben wurde: ein Kunde sei davor gestossen und habe es beschädigt, deshalb ungleichmässig beleuchtet. Und weil es ein Modell aus USA war, was dort in Berlin stand (Dezember 2018, einige Monate vor der Markeinführung in D) hatte man keine kurzfristige Reparaturmöglichkeit. So wurde mir das erklärt.

    Ich wusste nicht, daß das so ein heikles Thema ist. Beim nächsten Mal muss ich offenbar alles schriftlich beurkunden lassen, was dort besprochen wird ?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Andreas1
    antwortet
    Zitat von airbus Beitrag anzeigen
    Der Blödsinn von "6ast" denn kann man einfach nicht stehen lassen.
    Zitat von airbus Beitrag anzeigen
    Ich kann es einfach nicht mehr hören diese Unwahrheiten von brennenden Autos und gefährlichen fahrenden Lithiumbomben etc.
    Wo soll Volker (6ast) das denn geschrieben haben?

    Einen Kommentar schreiben:


  • airbus
    antwortet
    Zitat von trollvottel Beitrag anzeigen
    airbus Thema verfehlt? Schreib das doch besser im TTF Forum
    Nein, nicht Thema verfehlt. Der Blödsinn von "6ast" denn kann man einfach nicht stehen lassen. Im TTF steht so ein Mist nicht. (heisst TFF übrigens) Das wurde in unserem KNX-Forum "hier" geschrieben.
    Mag sein das ich da eine dünne Haut habe: Ich kann es einfach nicht mehr hören diese Unwahrheiten von brennenden Autos und gefährlichen fahrenden Lithiumbomben etc.. Hier im Forum sind doch genügend gescheite Menschen, die AC und DC auseinander halten können.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Burgerking
    antwortet
    Zitat von bluegaspode Beitrag anzeigen
    Ein (wildes) Jahr ist vergangen, und es wird Zeit für ein Update.
    Toll. Gratuliere! Gut das sich das Jemand antut. Bitte weitermachen...

    Einen Kommentar schreiben:


  • trollvottel
    antwortet
    airbus Thema verfehlt? Schreib das doch besser im TTF Forum

    Einen Kommentar schreiben:


  • airbus
    antwortet
    Zitat von 6ast Beitrag anzeigen
    Bei all meiner Begeisterung für's elektrische Fahren, Cockpit und Bedienung des Tesla Model 3 finde ich auch abschreckend.

    Ein Kumpel, der als Ingenieur bei Apple arbeitet und bei seinen Besuchen im Hauptquartier Model 3 fahren durfte, war wenig begeistert von der Bedienung. Also war ich neugierig und habe es mir im Tesla Showroom in Berlin angeschaut, mit gleichem Ergebnis. Mir ist das zu reduziert, so ganz ohne Knöpfe nur mit einem Tablet in der Mitte. Ein paar dedizierte Bedienelemente möchte ich schon haben, die man blind bedienen kann.

    Das Display des M3 im Showroom hatte einen Schaden (ungleichmässige Beleuchtung), weil ein Kunde dagegen gestossen war. Und offenbar hat man schon wochenlang auf Ersatz gewartet. Wir kamen darüber auf das Gespräch zum Thema Werkstatt - der Teslamitarbeiter suchte für mich als nahegelegenes Servicecenter zunächst Amsterdam raus, dann kamen wir doch auf Düsseldorf (75km Entfernung).

    So gut das Antriebskonzept und die Lade-Infrastruktur bei Tesla ist, der Rest des Fahrzeugs ist für mich nicht auf dem gewohnten Niveau deutscher Hersteller. Typische Ami-Kiste halt. Immerhin hab ich nun nach Jahrzehnten mal wieder offenliegende Federn und Gestänge beim Kofferraumdeckel gesehen. Wusste gar nicht, daß es sowas noch gibt.
    Hi,
    also ich bin überrascht, das so ein defektes Auto mit Display im Showroom gestanden haben soll ? Habe bisher von vielen kleinen Wehwehchen gehört von Fahrern die ebenfalls ein Model 3 gekauft haben. Aber von keinem, sein Display sei nur irgendwie in irgendeiner Art defekt.

    Habe den Wagen fast 2 Jahre und nach 50.000km keine Beanstandungen. Jeden Tag eine Freude und es gibt noch weitere Bekannte die den Wagen gekauft haben. Wir haben noch ein Model X dazu gekauft.
    Also, man sollte da etwas offener auf das E-Auto zugehen. Das ist kein Feind, sondern ein wirklich schönes Auto.

    In der Gesamtheit, überzeugt mich momentan nur der Tesla. Da passt das Produkt. Ich würde mir wünschen es gebe mehr Elektroautos und bin sehr davon überzeugt, das es der richtige Weg ist. Gerne hätte ich ein deutsches Auto gekauft, wenn die technisch nur etwas an einen Tesla herankommen würden. Die anderen Fahrzeuge wirken alle wie umgebaute Verbrenner oder erste elektrische Testfahrzeuge (ID3).

    Das Display beim M3 ist top und die Spaltmasse sind Geschichte ( wenn man sonst nichts findet ?). Es macht Spaß mit dem Auto zu fahren. Es fährt leise und macht Spaß beim beschleunigen. Man hat ein schlechtes Gefühl wenn man nur zum Luftdruckprüfen bei der Tanke auf den Hof fährt und nichts kauft.

    Mehr als 99% der Teslafahrer wollen keinen Verbrenner mehr fahren und sind glücklich mit Ihrem Wagen. Frage selber irgend einen Teslafahrer, irgendwo.

    --Jeder-- wird Dir mit einem Lächeln antworten:
    "Bester Autokauf den der je gemacht hat" oder zumindest so etwas ähnliches. Probiere es selber aus.

    Kannst auch einen kaufen und nach 14 Tagen und bis zu 1600km wieder zurückgeben. Bekommst dein Geld voll zurück.
    Warum machen die das ? Gibt es das bei einem anderen Hersteller ? 😁

    Zuletzt geändert von airbus; 18.11.2020, 16:43.

    Einen Kommentar schreiben:


  • bluegaspode
    antwortet
    Ein (wildes) Jahr ist vergangen, und es wird Zeit für ein Update.
    Auch wenn uns Corona derzeit anschaulich zeigt, wie eine Exponentialfunktion funktioniert ... gibt es da diese weitere Exponentialfunktion, die unaufhaltsam steigt.
    • das Projekt "Gelliner Bruch" in Mecklenburg Vorpommern was ich im letzten Jahr (mit eurer Hilfe) unterstützen konnte, ist erfolgreich abgeschlossen worden!
      Mich persönlich erfüllt dies mit ungeheurer Freude.

      "Nach der Wiedervernässung durch die MoorFutures werden 6,7 ha des Moores geschützt und seine Torfschichten somit vor dem Verschwinden bewahrt. Dadurch wird aus der Treibhausgasquelle, die trocken gelegte Moore sind, wieder ein hocheffizienter Kohlenstoffspeicher. Im Laufe des Projektes wird eine Treibhausgasminderung von insgesamt 7.500 Tonnen Kohlendioxidäquivalente erzielt. "
      https://www.moorfutures.de/projekte/...rg-vorpommern/
    • Und auch in diesem Jahr setze ich das Engagement (erneut durch eure Hilfe) fort. Durch eure Nutzung von stromlaufplan.de ermöglicht ihr es, das Projekt "Rehwiese" in Brandenburg zu unterstützen. Das Projekt Rehwiese verfügt über ein Treibhausgasvermeidungspotential von 6.744 Tonnen in 50 Jahren und ich habe ein gutes Gefühl, dass dieses in naher Zukunft abgeschlossen werden kann.

      Bildschirmfoto 2020-10-09 um 23.06.19.png
    Wir haben im letzen Jahr leidenschaftlich diskutiert, ob das ganze sinnvoll ist oder ist.
    Vermutlich hat sich an den Standpunkten nicht so viel geändert, und es bleibt dabei, dass alle für diese Gesellschaft repräsentativen Meinungen in diesem Thread vermutlich schon vorhanden sind. Von meiner Seite aus, gibt es dadurch gar keinen Bedarf, hier wieder groß neu einzusteigen.

    Ergänzen möchte ich nur folgendes Zitat, was mich in diesem Jahr inspiriert und motiviert hat.
    Diese Reflektion hat mir im letzen Jahr gefehlt, da wirkte es manchmal so, als ob es nur AllesNichtsOder gibt.
    Ob Auto fahren, neustes Tech-Gimmick, Fleischkonsum oder zu viel Online-Shopping - wir alle haben unsere individuellen Umweltsünden. Wenn sich nur diejenigen für den Klimaschutz einsetzen, die in Sachen Umwelt alles richtig machen, kommen wir nicht voran. Wir brauchen die breite Masse, die viele kleine Schritte geht, um echten Wandel zu bewirken.
    Nobody’s perfect! Wir alle vereinen Widersprüche in uns und können #TrotzdemFürsKlima sein.
    Dies ist einer meiner kleinen Schritte (neben anderen)
    Danke dass ihr mir diesen ermöglicht.

    Auf ein erfolgreiches weiteres Jahr stromlaufplan.de (neue Features folgen in Kürze )

    Einen Kommentar schreiben:


  • KNX2013
    antwortet
    Zitat von uncelsam Beitrag anzeigen
    Konditionen seh ich mir morgen mal an, hab mich bis dato nur von der technischen Interessiert.

    ​​​​​​​Die Info hier soll nur Zeigen, dass es eben nicht so ist, dass hier nichts passiert, sondern es doch Firmen gibt die sehr viel Geld in die Hand nehmen, um Infrastruktur für E Mobilät zu schaffen.

    Nachtrag: Aktuell ist das Laden gratis.
    Haha, ich denke, ich weiß, welchen Ort Du beschreibst.
    Aber nebenbei: Die Nutzer einer auf dem gleichen Geläde ansässigen Firma werden beim Laden abgezockt. Da ist nichts mit kostenlos oder "preiswert".
    Ein Kollege hatte sich angemeldet, als die Säulen vor einiger Zeit installiert wurden - damals war es wohl noch attraktiv (auch für Nicht-Mitglieder). Jetzt lädt er aber wieder zu Hause

    Einen Kommentar schreiben:


  • bluegaspode
    antwortet
    - ich stehe dazu, dass ich meine Kunden informiere was ich mit ihrem Geld mache.
    Jede andere Firma die aus ihrer Perspektive gute Dinge macht, handelt genauso. Und natürlich stellt man sich dem daraus entstehenden Diskurs.

    Ich veröffentliche derzeit alle Neuigkeiten zu stromlaufplan.de gleichermaßen: hier, auf Facebook, auf meiner Webseite. Das möchte ich auch so beibehalten, damit sich Kunden den für sie passenden Kanal aussuchen können

    Da stromlaufplan.de einen technischen Hauptaspekt hat werden Neuigkeiten wie diese hier in der absoluten Minderheit bleiben.

    Keine Angst.
    ​​​​​
    - ich stehe dazu, dass ich öffentlich mache, wie ich denke. Ich habe mir vor einem Jahr selbst geschworen, nicht mehr zur schweigenden Masse zu gehöre (in verschiedenen Aspekten).
    Ich sehe ein dass dieses Forum von solchen Themen nicht eingenommen werde sollte.

    Wurde es aber auch nicht

    Dies hier ist ein (!) aktiver Thread unter vielen der im Bedarfsfall einfach ignoriert werden kann. Wie jeder andere Thread zu stromlaufplan.de ja auch, der nur einen Bruchteil des Forums interessiert.
    ​​​
    - ich freue mich, dass dieser Thread dann auch sehr intensive technische/elektronische Diskussionen über Ladeinfrastruktur und Co bekommen hat. inkl. Berichten von Elektrikern aus der Praxis.
    Ich habe viel gelernt und neue Perspektiven erhalten und bin dafür allen Mitdiskutierern dankbar.
    ​​​​​​

    Von meiner Seite ist alles wichtige gesagt. Ich ziehe mich aus dieser Diskussionen auch zurück und habe das Gefühl, dass alle für diese Gesellschaft repräsentativen Meinungen hier aufgetaucht sind.

    Gerne kann der Thread mit guter Intention geschlossen werden und wird in einer Woche nicht mehr präsent sein.

    ​​​​




    Einen Kommentar schreiben:


  • ewfwd
    antwortet
    Achso, ja das ergibt dann Sinn Mein Punkt war nur dass der TE selbst ja nicht umbedingt die Intention hatte eine rein sachbezogene Debatte auf Technischer Ebene zu starten, sondern eher (s)einen politischen Standpunkt vermitteln wollte.
    Zuletzt geändert von ewfwd; 11.10.2019, 17:48.

    Einen Kommentar schreiben:


  • MatthiasS
    antwortet
    Zitat von ewfwd Beitrag anzeigen
    Der Thread war doch von Anfang an mehr ein politischer als ein technischer.
    Der Eingangsthread ist da durchaus auch gemeint. Ist doch eigentlich klar, dass das so endet.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X