Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Edomi Backup auf Synology DiskStation ablegen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #76
    Bei mir schaut er so aus

    Code:
    @reboot mount -t nfs 10.0.30.30:/volume1/backup/Edomi_backup /mnt/bkp;
    0,15,30,45 * * * * mountpoint -q /mnt/bkp || mount -t nfs 10.0.30.30:/volume1/backup/Edomi_backup /mnt/bkp;
    15 00 * * * cp  /var/edomi-backups/*.edomibackup /mnt/bkp;
    30 00 * * * find /mnt/bkp/* -name '*.edomibackup' -mtime +10  -exec rm -rf {} \;
    und es klappt prima
    Gruß David

    Kommentar


      #77
      Hm ok strange. Bei mir ging es so bisher nicht. Hab ein Qnap und kein Synology. Aber ob das nen Unterschied macht? Bin wie gesagt mal gespannt, ob morgen das Backup übertragen wurde.
      Ciao Jochen

      Kommentar


        #78
        Nabend,

        habe den LBS mal eine Zeit lang laufen lassen. Der tägliche Upload funktioniert, allerdings funktioniert die Anzeige der Anzahl der Backups und somit auch die Löschfunktion nicht. Fehlermeldungen bekomme ich keine im Log. Muss auf der Synology noch etwas besonderes eingestellt werden?

        Gruß, Eike
        ViP - Verteilerplanung in Perfektion
        www.verteilerplanung-in-perfektion.de

        Kommentar


          #79
          ich habe heute auch mal den LBS getestet. benji danke für den LBS

          Soweit ich das nachvollziehen kann, kommt der Fehler "EXE19000169 [v0.3]: Das Verzeichnis auf FTP existiert nicht" auch wenn im FTP SSL erforderlich aktiviert ist.

          vielleicht hilft es jemanden bei der nächsten Fehlersuche

          Kommentar


            #80
            Hallo zusammen,

            ich habe beim Einrichten des LBS ebenfalls Probleme. Das Verzeichnis kann nicht gefunden werden.

            Unbenannt.png

            Meine Konstellation ist aber etwas anders. Edomi läuft unter IP 192.168.AAA.aa1 und soll die Backup-Datei auf den Ubuntu-Server 192.168.BBB.bb1 ablegen. Dazwischen ist ein Router von Mikrotik (RB3011). Die Firewall habe ich zu Testzwecken deaktiviert. Das Verzeichnis auf dem Ubuntu-Server existiert. Dennoch kommt die Fehlermeldung. Vom Laptop (192.168.BBB.bb2) aus kann ich mit dem passenden Usernamen auf das Verzeichnis ohne Probleme zugreifen.

            Was muss ich ggf. im Router Firewall anpassen?
            Und was ggf. auf dem Ubuntu-Server?

            Für eure Unterstützung bin ich sehr dankbar.

            Grüße
            Thorsten

            Kommentar


              #81
              Keiner eine Idee, wo ich ansetzen muss? Ich komme einfach nicht weiter.

              Kommentar


                #82
                Wie ist denn die genaue Eingangsbelegung des LBS?

                Kommentar


                  #83
                  Loglevel: 8
                  IP/URL: \\HEIM-SERVER\ habe hier auch die IP ausprobiert
                  Pfad: \01_Haus\03_Systembackups\01_Edomi
                  User: "mein Username"
                  Passwort: "mein Passwort"

                  Unbenannt.png

                  Kommentar


                    #84
                    Zitat von Thorsten1970 Beitrag anzeigen
                    \\HEIM-SERVER\
                    Das wid nicht funktionieren. Ich denke hier ist IP oder DNS Name gemeint.
                    Hier solltest du auf jeden Fall die IP eintragen.

                    Zitat von Thorsten1970 Beitrag anzeigen
                    \01_Haus\03_Systembackups\01_Edomi
                    Hier solltest du aus meiner Sicht aus den Backslashes normale Slashes machen, d.h.
                    /01_Haus/03_Systembackups/01_Edomi/

                    Ist das denn wirklich der Pfad vom Root-Verzeichnis auf dem NAS?
                    Ansonsten musst du es relativ vom Home-Verzeichnis des Users anlegen.
                    Bei relativer Angabe dann den führenden Slash weglassen.

                    EDIT: Der Pfad muss außerdem mit einem "/" enden.
                    Zuletzt geändert von jonofe; 10.06.2022, 13:29.

                    Kommentar


                      #85
                      Ich habe jetzt wieder die IP eingetragen. Den Pfad habe ich nun auf

                      /srv/Public/01_Haus/03_Systembackups/01_Edomi/

                      geändert.

                      Nun blinkt wenigstens der Baustein nach dem Trigger. Das Verzeichnis wird trotzdem nicht gefunden.

                      Edit: srv im Pfad eingefügt
                      Zuletzt geändert von Thorsten1970; 10.06.2022, 13:49.

                      Kommentar


                        #86
                        Muss ich auf meinem Ubuntu NAS noch etwas einrichten? Eventuell einen FTP Server?

                        Die Freigabe des Samba Ordners Privat ist vorhanden, da ich ja mit jedem Rechner darauf zugreifen kann. Allerdings befinden sich alle Rechner im gleichen IP-Bereich (int). Der Edomi-Server hingegen in einem anderen IP-Bereich (Haus).

                        Den RB3011 Router habe ich mit den Scripten von saegefisch aufgesetzt. Diese an meine Gegebenheiten entsprechend angepasst.

                        Kommentar


                          #87
                          Ein ftp Server muss natürlich laufen. Das hatte ich mal vorausgesetzt, dass das so ist. Du hattest geschrieben, dass du vom Laptop aus zugreifen kannst. Samba hat mit ftp nichts zu tun. Das sind zwei völlig unterschiedliche Protokolle.
                          Wenn Edomi nicht mit dem NAS kommunizieren kann, dann wirds schwierig. Am besten mal mit einem ping starten und schauen ob das geht. Dann ftp auf dem NAS aktivieren und auch den User dafür berechtigen. Danach nochmal testen, am besten mit dem Pfad /
                          und schauen ob das geht. Das Backup sollte im ftp-home Verzeichnis des Users auftauchen. Danach den finalen Zielpfad versuchen. Ggf. ist da noch was am ftp- Server einzustellen, dass du den erreichen kannst.

                          Kommentar


                            #88
                            Der Ping funktioniert. Der Server ist erreichbar. Das ist schon mal gut! Einen ftp-Server habe ich eingerichtet. Ich werde morgen mal weiter testen. Vielen Dank für die Hilfe.

                            Kommentar


                              #89
                              So, das Backup wird nun schon einmal auf das Home-Verzeichnis des ftp-Users abgelegt. 🤩

                              Leider klappt dies mit dem gewünschten Verzeichnis /srv/Public/01_Haus/03_Systembackups/01_Edomi/ nicht.

                              Ich habe bereits folgendens probiert: setfacl -R -m u:USERNAME:rwx PFADANGABE Wobei USERNAME und PFADANGABE entsprechend gewählt wurde.

                              Woran hakt es jetzt?

                              Kommentar


                                #90
                                Ich würde einen neuen User "edomi-backup" anlegen und diesem das Homeverzeichnis geben, in das die Backups sollen.
                                Dann sollte es eigentlich so wie jetzt auch funktionieren, nämlich dass der User die Datei in sein Home Verzeichnis / lädt und dies ist dann eben das richtige Verzeichnis.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X