Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

ALEDD1 - Addressable LED Driver (WS2811, WS2812, SK6812, ...)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #46
    Und wie willst du eine Sequenz dimmen? Was ist mit LEDs die an manchen Stellen der Sequenz schon bei sehr niedriger Helligkeit sind, sollen die beim Dimmen dann einfach aus bleiben? Ansonsten würdest du den Helligkeitsunterschied zwischen den "Frames" und LEDs der Sequenz ändern und damit die Sequenz an sich komplett verändern.
    Also mal angenommen eine LED bei 5 eine bei 100, eine bei 255, wie soll hier jetzt dimmen genau aussehen?
    Du hast hier dasselbe Problem wie wenn du ne komplette Szene dimmen wollen würdest wo die Lampen alle unterschiedlich hell sind.

    Zitat von Drummer3333 Beitrag anzeigen
    und in HSV ginge das ja auch einfach mit (Helligkeit aus sequenz * dimmwert)/max
    Der Unterschied ist aber du hast hier nicht nur einen Kanal/LED sondern mehrere verschiedene die du gleichzeitig dimmen willst. Das geht nicht so einfach.
    Zuletzt geändert von ewfwd; 20.12.2018, 17:57.

    Kommentar


      #47
      Dimmen ginge schon, man müsste nur auf einen vollen Schritt aufrunden. Wenn 5 die Schrittweite ist (also 5 der minimale Wert vor "aus") hätte bei 50% Dimmung die erste LED 5, die zweite 50 und die dritte 130.

      Kommentar


        #48
        Und wenn ich dann weiter runter dimme gibt es einen Punkt wo alle LEDs bei 5 sind. Du wirst es nicht schaffen zu dimmen und gleichzeitig den Dynamikumfang zu erhalten.
        Ich habe das bei mir im Bade zimmer so, man kann alle Lampen die an sind gleichzeitig dimmen. Funktioniert auch, allerdings dimmen Lampen die im niedrigsten Dimmlevel sind nicht weiter runter, irgendwann sind alle bei minimal, dimmt man dann wieder hoch passiert das was halt logisch ist alle Lampen dimmen hoch, der Heligkeitsunterschied den man in der Ausgangslage aber hatte ist dann verschwunden.
        Zuletzt geändert von ewfwd; 20.12.2018, 22:57.

        Kommentar


          #49
          In der Lib gibt es schon eine Möglichkeit das ganze Band zu dimmen, und trotzdem die Sequenz korrekt zu erhalten; Also die Helligkeitsunterschiede relativ abzubilden. Und beim Hochdimmen wird halt die "Helligkeitsspreizung" wieder größer... Das bildet dann die Neopixel-lib ab:

          https://learn.adafruit.com/adafruit-...no-library-use
          The overall brightness of all the LEDs can be adjusted using setBrightness(). This takes a single argument, a number in the range 0 (off) to 255 (max brightness). For example, to set a strip to 1/4 brightness:
          Code:
          strip.setBrightness(64);
          Just like setPixel(), this does not have an immediate effect. You need to follow this with a call to show().

          setBrightness() was intended to be called once, in setup(), to limit the current/brightness of the LEDs throughout the life of the sketch. It is not intended as an animation effect itself! The operation of this function is “lossy” — it modifies the current pixel data in RAM, not in the show() call — in order to meet NeoPixels’ strict timing requirements. Certain animation effects are better served by leaving the brightness setting alone, modulating pixel brightness in your own sketch logic and redrawing the full strip with setPixel().
          Da die Brightness ja nicht ständig geschoben wird, sondern eben mal zwischendurch eingestellt wird, und nicht für jeden Frame neu gesetzt wird ist das schon ein möglicher Weg...

          Kommentar

          Lädt...
          X