Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

In eigener Sache: stromlaufplan.de und Klimaschutz.

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ja in der Tat, der Strom für die E Mobilität ist eine spannende Sache.

    Hab heute mal gezählt, aktuell haben wir auf unserm Parkplatz 20 Ladepunkte mit je 22kW, Anschlüsse sind schon für weitere 20Punkte gesetzt, da fehlen nur noch die Säulen.

    Macht dann 40 Ladepunkte mit 22kW das sind immerhin 880kW gesamt, so viel Leistung steht viele Strassenzügen nicht zur Verfügung.

    ​​​​​​​Grüße

    Kommentar


      Zitat von uncelsam Beitrag anzeigen
      Macht dann 40 Ladepunkte mit 22kW das sind immerhin 880kW gesamt, so viel Leistung steht viele Strassenzügen nicht zur Verfügung.
      Sicher dass man sich die Leistung da nicht teilen muss? Rein wirtschaftlich gesehen wäre das doch rausgeschmissenes Geld weil die Warscheinlichkeit dass an allen gleichzeitig geladen wird verschwindend gering ist.
      Mit was für einer Auslastung wird bei sowas denn typischerweise geplant?

      Kommentar


        Ja, da bin ich mir sicher.
        Als Hochpannungspannungs Kunde, sieht das ganze vielleicht auch etwas anderes aus.

        Bei mehren 100MW Anschlussleistung, fallen die 880kW kaum auf...

        Grüße

        Kommentar


          Zitat von uncelsam Beitrag anzeigen
          Macht dann 40 Ladepunkte mit 22kW
          Die 40 Ladepunkte à 22kW hatte ich neulich auch in Roermond im Outletcenter bestaunt ... keine Ahnung, ob es dort ein Lastmanagement gibt.

          Rechnet dein Arbeitgeber den Strom ab oder ist das für Mitarbeiter gratis?

          Viele Grüße, Volker

          Kommentar


            Zitat von RBender Beitrag anzeigen
            Für mich bedeutet das aber nicht das AUS von Verbrennungsanlagen
            Das verlangt der Quaschning auch gar nicht, sondern das Verbrennen von fossilen Rohstoffen. Erneuerbar erzeugtes und verbranntes Gas oder Wasserstoff z.B. ist selbstverständlich in Ordnung. Gas kann man sehr gut speichern weil es sich unter Druck komprimieren lässt - Und die Infrastruktur ist ja eh schon da.

            Kommentar


              Konditionen seh ich mir morgen mal an, hab mich bis dato nur von der technischen Interessiert.

              ​​​​​​​Die Info hier soll nur Zeigen, dass es eben nicht so ist, dass hier nichts passiert, sondern es doch Firmen gibt die sehr viel Geld in die Hand nehmen, um Infrastruktur für E Mobilät zu schaffen.

              Nachtrag: Aktuell ist das Laden gratis.
              Zuletzt geändert von uncelsam; 10.10.2019, 05:41.

              Kommentar


                Zitat von Sovereign Beitrag anzeigen
                Vermutlich ziehe ich mir jetzt den Hass aller Klimaretter und "Gutmenschen" auf mich
                Nein. die extremen Ansichten sind ja auf den letzten Seiten hier etwas abgeflaut.... aber einen kultivierten Widerspruch bekommst Du.
                Zitat von Sovereign Beitrag anzeigen
                aber der Umwelt wird nicht geholfen solange die Menschen sich vermehren wie die Karnickel. Es braucht eine Selektion wie sie in der Natur immer stattfindet, denn das die Erde 10 Milliarden Menschen ernähren kann und das ohne der Umwelt zu schaden ist genauso fraglich wie unglaubwürdig. Saubere gesunde Luft ist schön aber bringt nichts, wenn nicht genug Nahrung verfügbar ist um alle Satt zu bekommen. Es wird dann gezwungenermaßen ein Kampf um Nahrung stattfinden. Ihr könnt nicht das Klima Retten alles auf Bio machen und dann versuchen die bald 10 Milliarden Menschen satt zu bekommen.
                ... und wieder ein wunderbares Argument, sich zurückzulehnen und gar nichts zu tun. Sollen die anderen doch erstmal die Weltbevölkerung auf sechs Milliarden einfrieren, dann können wir über Klimaschutz diskutieren...

                Nein. Sicher ist das Bevölkerungswachstum ein Problem, aber es lässt sich aus meiner Sicht einfacher lösen als die Herausforderungen, die der Klimawandel stellt. Die Zeiten, in denen man in Mitteleuropa fünf bis 10 Geschwister hatte, sind noch nicht so lange her, und die Mittel zur Begrenzung bekannt und erprobt- eine vernünftige Altersvorsorge, Aufklärung über Verhütung, bis hin zur staatlich verordneten Ein-Kind-Politik. Auch die Ernährung ist m.E. beherrschbar- wenn man es nur wollte. In vielen Gegenden der Welt könnten Nahrungsmittel effizienter produziert werden, und vielleicht kommt man mal wieder darauf, dass man statt 1 Kilo Fleisch mit denselben Ressourcen auch 10-20 Kilo Getreide oder Soja produzieren kann.

                Es gibt keinen Grund, sich zurückzulehnen und mit dem Finger auf andere zu zeigen, die sich erstmal ändern müssen, bevor wir uns bewegen. Wir (Deutschen) sind 1 Prozent der Weltbevölkerung und emittieren zwei Prozent der Treibhausgase. Das Doppelte eines Durchschnitts-Weltbürgers. Und wir tun das schon Jahrzehnte länger als die Entwicklungsländer.

                Übrigens ist man auch in den Entwicklungsländern nicht untätig: In Äthiopien, einem der ärmsten Länder der Welt, sind vor einigen Wochen 350 Millionen Bäume an einem Tag gepflanzt worden. Eine Leistung, die in unserer satten Wohlstandsgesellschaft schlicht undenkbar ist, weil uns irgendwie die Fähigkeit abhandengekommen ist, einfach mal anzupacken, wenn es notwendig ist.

                Ich bin mittelmäßig frustriert über viele Argumentationen hier. Ich vermisse bei vielen den Willen, zunächst das zu tun, was möglich ist. Natürlich ist es im ländlichen Raum schwieriger, auf das Auto zu verzichten. Dafür ist es im ländlichen Raum z.B. möglich, CO2neutral mit Holz zu heizen. Und ich bin der festen Überzeugung, dass die meisten der hier genannten 20-Minuten-Auto-Arbeitswege auch mit nem E-bike zu bewältigen wären.

                Einen schönen Abend wünscht
                Junibart

                ...der hier in Brandenburg sehr deutlich spürt, dass die Vorhersagen
                der Klimaforscher mit einiger Wucht zuverlässig eintreffen.

                Kommentar


                  Zitat von junibart Beitrag anzeigen
                  dass die meisten der hier genannten 20-Minuten-Auto-Arbeitswege auch mit nem E-bike zu bewältigen wären
                  Bei jedem Wind und Wetter sind die Leute mit ihren verpimperten Immunsystemen dann aber sofort Krank.

                  Zitat von junibart Beitrag anzeigen
                  einem der ärmsten Länder der Welt, sind vor einigen Wochen 350 Millionen Bäume an einem Tag gepflanzt worden.
                  Klar das haben das Land und die Leute bezahlt und nicht Umweltorganisationen damit reiche Länder sich frei kaufen können. Die Zahlen halte ich auch für etwas übertrieben.

                  Zitat von junibart Beitrag anzeigen
                  und wieder ein wunderbares Argument, sich zurückzulehnen und gar nichts zu tun. Sollen die anderen doch erstmal die Weltbevölkerung auf sechs Milliarden einfrieren, dann können wir über Klimaschutz diskutieren
                  Ich sehe nicht ein warum ich mich ändern soll wegen der Klimahysteriker als einziger, während ich weiß es ist sowieso zwecklos wenn es keine Globale Lösung ist und ohne den Amirikaner und den Chinesen ist jeder Aktion nur ein Tröpfchen auf dem heißen Stein.

                  Zitat von junibart Beitrag anzeigen
                  Die Zeiten, in denen man in Mitteleuropa fünf bis 10 Geschwister hatte, sind noch nicht so lange her, und die Mittel zur Begrenzung bekannt und erprobt- eine vernünftige Altersvorsorge, Aufklärung über Verhütung, bis hin zur staatlich verordneten Ein-Kind-Politik.
                  Das ist doch Bullshit! Der Geburtenrückgang hat mit Einführung der Pille begonnen, aber der größte Einschnitt fand statt nachdem die Frauen sich den Platz erkämpft haben neben dem Mann und Vollzeit ins Berufsleben eingestiegen sind. Viele Kulturen in Afrika Asien und Lateinamerika sind noch nicht auf dem Stand und werden auch weiterhin für eine Bevölkerungsexplosion sorgen. Eine Weltweit staatliche verordnete 1-Kind Politik will ich erst mal sehen bevor ich glaube das das geschehen wird. Das erscheint mir dann doch bisschen zu viel Sciencefiction zu sein.

                  Zitat von junibart Beitrag anzeigen
                  Es gibt keinen Grund, sich zurückzulehnen und mit dem Finger auf andere zu zeigen, die sich erstmal ändern müssen, bevor wir uns bewegen. Wir (Deutschen) sind 1 Prozent der Weltbevölkerung und emittieren zwei Prozent der Treibhausgase. Das Doppelte eines Durchschnitts-Weltbürgers. Und wir tun das schon Jahrzehnte länger als die Entwicklungsländer.
                  Ihr könnt ja gerne auf den ganzen Spaß im Leben verzichten aber ich genieße es dann doch lieber. Werdet aber nicht ausfallend und neidisch wenn ich es mir bequem mache.

                  Kommentar


                    Zitat von Sovereign Beitrag anzeigen
                    Ihr könnt ja gerne auf den ganzen Spaß im Leben verzichten aber ich genieße es dann doch lieber. Werdet aber nicht ausfallend und neidisch wenn ich es mir bequem mache.
                    Das kannst du gerne so tun, das ist dann wenigstens ehrlich von dir.

                    Aber dann hör' du doch bitte auch auf, über die vermeintlichen "Gutmenschen" zu lästern, die letztendlich auch deinen Planeten zu retten versuchen - während du quasi mit der Bierdose in der Hand daneben stehst und außer schlauen Sprüchen jede Mithilfe verweigerst.

                    Kommentar


                      Ich denke, es ist langsam genug. Es gibt sicher Foren, wo das Thema besser aufgehoben ist. Hier gehört das - zumal in der ideologischen Form - definitiv nicht hin.

                      Technische Aspekte schön und gut, aber alles ander bitte woanders.
                      Gruß Matthias
                      EIB übersetzt meine Frau mit "Ehemann Ist Beschäftigt"
                      Meine Homepage - PN nur für PERSÖNLICHES!

                      Kommentar


                        Zitat von MatthiasS Beitrag anzeigen
                        Technische Aspekte schön und gut, aber alles ander bitte woanders.
                        Sorry aber wenn man den Eingangsbeitrag so liest so geht es dem Ersteller weniger um technische Aspekte sondern eher um seine subjektive Meinung zum Klimawandel. Es erscheint mir jedenfalls nicht so als ob wäre eine Diskussion auf technische Sachebene so seine primäre Intention gewesen sondern sich eher hinzustellen als "schaut mal her was ich tolles gemacht habe, bin ein guter Mensch".

                        Der Thread war doch von Anfang an mehr ein politischer als ein technischer.
                        Zuletzt geändert von ewfwd; 11.10.2019, 15:21.

                        Kommentar


                          Zitat von ewfwd Beitrag anzeigen
                          Der Thread war doch von Anfang an mehr ein politischer als ein technischer.
                          Der Eingangsthread ist da durchaus auch gemeint. Ist doch eigentlich klar, dass das so endet.
                          Gruß Matthias
                          EIB übersetzt meine Frau mit "Ehemann Ist Beschäftigt"
                          Meine Homepage - PN nur für PERSÖNLICHES!

                          Kommentar


                            Achso, ja das ergibt dann Sinn Mein Punkt war nur dass der TE selbst ja nicht umbedingt die Intention hatte eine rein sachbezogene Debatte auf Technischer Ebene zu starten, sondern eher (s)einen politischen Standpunkt vermitteln wollte.
                            Zuletzt geändert von ewfwd; 11.10.2019, 17:48.

                            Kommentar


                              - ich stehe dazu, dass ich meine Kunden informiere was ich mit ihrem Geld mache.
                              Jede andere Firma die aus ihrer Perspektive gute Dinge macht, handelt genauso. Und natürlich stellt man sich dem daraus entstehenden Diskurs.

                              Ich veröffentliche derzeit alle Neuigkeiten zu stromlaufplan.de gleichermaßen: hier, auf Facebook, auf meiner Webseite. Das möchte ich auch so beibehalten, damit sich Kunden den für sie passenden Kanal aussuchen können

                              Da stromlaufplan.de einen technischen Hauptaspekt hat werden Neuigkeiten wie diese hier in der absoluten Minderheit bleiben.

                              Keine Angst.
                              ​​​​​
                              - ich stehe dazu, dass ich öffentlich mache, wie ich denke. Ich habe mir vor einem Jahr selbst geschworen, nicht mehr zur schweigenden Masse zu gehöre (in verschiedenen Aspekten).
                              Ich sehe ein dass dieses Forum von solchen Themen nicht eingenommen werde sollte.

                              Wurde es aber auch nicht

                              Dies hier ist ein (!) aktiver Thread unter vielen der im Bedarfsfall einfach ignoriert werden kann. Wie jeder andere Thread zu stromlaufplan.de ja auch, der nur einen Bruchteil des Forums interessiert.
                              ​​​
                              - ich freue mich, dass dieser Thread dann auch sehr intensive technische/elektronische Diskussionen über Ladeinfrastruktur und Co bekommen hat. inkl. Berichten von Elektrikern aus der Praxis.
                              Ich habe viel gelernt und neue Perspektiven erhalten und bin dafür allen Mitdiskutierern dankbar.
                              ​​​​​​

                              Von meiner Seite ist alles wichtige gesagt. Ich ziehe mich aus dieser Diskussionen auch zurück und habe das Gefühl, dass alle für diese Gesellschaft repräsentativen Meinungen hier aufgetaucht sind.

                              Gerne kann der Thread mit guter Intention geschlossen werden und wird in einer Woche nicht mehr präsent sein.

                              ​​​​




                              Autor der SonoPhone, SonoPad und SqueezePad Apps.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X