Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

In eigener Sache: stromlaufplan.de und Klimaschutz.

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ein (wildes) Jahr ist vergangen, und es wird Zeit für ein Update.
    Auch wenn uns Corona derzeit anschaulich zeigt, wie eine Exponentialfunktion funktioniert ... gibt es da diese weitere Exponentialfunktion, die unaufhaltsam steigt.
    • das Projekt "Gelliner Bruch" in Mecklenburg Vorpommern was ich im letzten Jahr (mit eurer Hilfe) unterstützen konnte, ist erfolgreich abgeschlossen worden!
      Mich persönlich erfüllt dies mit ungeheurer Freude.

      "Nach der Wiedervernässung durch die MoorFutures werden 6,7 ha des Moores geschützt und seine Torfschichten somit vor dem Verschwinden bewahrt. Dadurch wird aus der Treibhausgasquelle, die trocken gelegte Moore sind, wieder ein hocheffizienter Kohlenstoffspeicher. Im Laufe des Projektes wird eine Treibhausgasminderung von insgesamt 7.500 Tonnen Kohlendioxidäquivalente erzielt. "
      https://www.moorfutures.de/projekte/...rg-vorpommern/
    • Und auch in diesem Jahr setze ich das Engagement (erneut durch eure Hilfe) fort. Durch eure Nutzung von stromlaufplan.de ermöglicht ihr es, das Projekt "Rehwiese" in Brandenburg zu unterstützen. Das Projekt Rehwiese verfügt über ein Treibhausgasvermeidungspotential von 6.744 Tonnen in 50 Jahren und ich habe ein gutes Gefühl, dass dieses in naher Zukunft abgeschlossen werden kann.

      Bildschirmfoto 2020-10-09 um 23.06.19.png
    Wir haben im letzen Jahr leidenschaftlich diskutiert, ob das ganze sinnvoll ist oder ist.
    Vermutlich hat sich an den Standpunkten nicht so viel geändert, und es bleibt dabei, dass alle für diese Gesellschaft repräsentativen Meinungen in diesem Thread vermutlich schon vorhanden sind. Von meiner Seite aus, gibt es dadurch gar keinen Bedarf, hier wieder groß neu einzusteigen.

    Ergänzen möchte ich nur folgendes Zitat, was mich in diesem Jahr inspiriert und motiviert hat.
    Diese Reflektion hat mir im letzen Jahr gefehlt, da wirkte es manchmal so, als ob es nur AllesNichtsOder gibt.
    Ob Auto fahren, neustes Tech-Gimmick, Fleischkonsum oder zu viel Online-Shopping - wir alle haben unsere individuellen Umweltsünden. Wenn sich nur diejenigen für den Klimaschutz einsetzen, die in Sachen Umwelt alles richtig machen, kommen wir nicht voran. Wir brauchen die breite Masse, die viele kleine Schritte geht, um echten Wandel zu bewirken.
    Nobody’s perfect! Wir alle vereinen Widersprüche in uns und können #TrotzdemFürsKlima sein.
    Dies ist einer meiner kleinen Schritte (neben anderen)
    Danke dass ihr mir diesen ermöglicht.

    Auf ein erfolgreiches weiteres Jahr stromlaufplan.de (neue Features folgen in Kürze )
    Autor der SonoPhone, SonoPad und SqueezePad Apps.

    Kommentar


      Zitat von 6ast Beitrag anzeigen
      Bei all meiner Begeisterung für's elektrische Fahren, Cockpit und Bedienung des Tesla Model 3 finde ich auch abschreckend.

      Ein Kumpel, der als Ingenieur bei Apple arbeitet und bei seinen Besuchen im Hauptquartier Model 3 fahren durfte, war wenig begeistert von der Bedienung. Also war ich neugierig und habe es mir im Tesla Showroom in Berlin angeschaut, mit gleichem Ergebnis. Mir ist das zu reduziert, so ganz ohne Knöpfe nur mit einem Tablet in der Mitte. Ein paar dedizierte Bedienelemente möchte ich schon haben, die man blind bedienen kann.

      Das Display des M3 im Showroom hatte einen Schaden (ungleichmässige Beleuchtung), weil ein Kunde dagegen gestossen war. Und offenbar hat man schon wochenlang auf Ersatz gewartet. Wir kamen darüber auf das Gespräch zum Thema Werkstatt - der Teslamitarbeiter suchte für mich als nahegelegenes Servicecenter zunächst Amsterdam raus, dann kamen wir doch auf Düsseldorf (75km Entfernung).

      So gut das Antriebskonzept und die Lade-Infrastruktur bei Tesla ist, der Rest des Fahrzeugs ist für mich nicht auf dem gewohnten Niveau deutscher Hersteller. Typische Ami-Kiste halt. Immerhin hab ich nun nach Jahrzehnten mal wieder offenliegende Federn und Gestänge beim Kofferraumdeckel gesehen. Wusste gar nicht, daß es sowas noch gibt.
      Hi,
      also ich bin überrascht, das so ein defektes Auto mit Display im Showroom gestanden haben soll ? Habe bisher von vielen kleinen Wehwehchen gehört von Fahrern die ebenfalls ein Model 3 gekauft haben. Aber von keinem, sein Display sei nur irgendwie in irgendeiner Art defekt.

      Fahre seit Februar 2019 ein Model 3 und habe erst einmal die Werkstatt besucht, weil ich eine scharfe Schere in der Hosentasche hatte und mir selbst den Sitz angeratscht habe. Es wurde ein neues Sitzpolster aufgezogen. Der Preis war mehr als fair. Wartezeit auf den Sitzbezug allerdings 14 Tage mit Termin, weil ich natürlich nichts als "eilt" eingestuft wurde. Service "top". Der Wagen fährt ohne zu murren und wir fahren inzwischen "leider" doppelt so viel wie früher. Fahren macht wieder Spaß und mit den BMWs mag keiner mehr fahren. Der X1 heißt nur noch der Traktor und hat fast genauso viel gekostet wie das Model 3. Die offenliegenden Gestänge beim Kofferraum haben mich zum grübeln gebracht. War mir noch nie aufgefallen und habe da nie drauf geachtet. Die sind auch an unserem BMW und am Lancia und am Golf. Der 7er BMW hat die nicht. Bei dem hört man dafür immer die Feder wenn sie sich zusammenzieht. Es gibt keine Wartungsintervalle. Wenn du etwas hast, machst Du einen Termin. Bremsenwechsel in der Regel nach 160.000km. Dann leider mit Bremsscheiben, weil die zu wenig genutzt werden. Rekuperation ist der Grund.

      Also, man sollte da etwas offener auf das E-Auto zugehen. Das ist kein Feind, sondern ein wirklich schönes Auto. Wir haben jetzt noch ein Model X welches nächste Woche ausgeliefert wird. Da hätte mich mir das zentrale Display vom Model 3 ebenfalls gewünscht. Das X hat noch ein altes konventionelles Display zusätzlich hinter dem Lenkrad.
      Den großen Bildschirm allerdings vertikal in 17" angebracht. 15" horizontal ist viel besser. Wir haben uns andere Fahrzeuge angeschaut. Die sind auch sehr schön, aber leider technisch noch sehr weit entfernt vom Tesla Model 3. Sei es der Verbrauch oder die technische Umsetzung. Manche haben gute Features und Dinge gut gelöst. Allerdings in der Gesamtheit, überzeugt mich momentan nur der Tesla. Da passt das Produkt. Ich würde mir wünschen es gebe mehr Elektroautos und bin sehr davon überzeugt, das es der richtige Weg ist. Gerne hätte ich ein deutsches Auto gekauft.

      Das Display ist top und die Spaltmasse sind Geschichte ( wenn man sonst nichts findet ?). Es macht Spaß mit dem Auto zu fahren. Es hat uns bisher sehr glücklich gemacht und meine Frau hat nicht mal geschluckt als ich noch einen Tesla für 100.000€ bestellt habe. Sie freut sich darauf. Beim Model 3 gab es noch Fragen, ob wir so ein teures zweites Auto überhaupt brauchen. ( Wohnen in der Großstadt ).

      Es fährt leise, macht Spaß beim beschleunigen ( macht man nur wenn ein Ferrari oder Lambo neben einem steht 😙 ) und Tankstellen sind ein komisches Gefühl, wenn man da mal zum waschen vorfährt. Man hat ein schlechtes Gefühl wenn man nur zum Luftdruckprüfen bei der Tanke auf den Hof fährt und nichts kauft.

      Mehr als 99% der Teslafahrer wollen keinen Verbrenner mehr fahren und sind glücklich mit Ihrem Wagen. Frag persönlich irgend einen Teslafahrer irgendwo, --jeder-- wird Dir mit einem lächeln antworten:
      "Bester Autokauf den der je gemacht hat" oder so etwas ähnliches. Probiere es selber aus.



      Gruesse
      aus Frankfurt/M.
      airbus

      Kommentar


        airbus Thema verfehlt? Schreib das doch besser im TTF Forum

        Kommentar


          Zitat von bluegaspode Beitrag anzeigen
          Ein (wildes) Jahr ist vergangen, und es wird Zeit für ein Update.
          Toll. Gratuliere! Gut das sich das Jemand antut. Bitte weitermachen...

          Kommentar

          Lädt...
          X