Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

verlorene KNX Verbindung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    So, seit gestern Abend 3 Fehler bis jetzt. Hab diesen Thread hier gefunden:

    https://knx-user-forum.de/forum/proj...bindung/page25

    Werd mir das mal reinziehen ob es da evtl. eine Lösung gab.

    Kommentar


      #17
      Mhmhm..also wenn ich in dem Thread alles richtig verstanden habe dann gab es keine wirkliche Lösung. Bei einem Enertexrouter haben teilweise Firmwareupdates geholfen. Ich habe bei meinem MDT der neuesten Firmware.

      Evtl. lasse ich auf meinem Edomi-Host aus Interesse mal einen Wiresharktrace mitlaufen. Aber nur aus Neugier. Mir fehlt im Moment die Zeit mich genau damit zu beschäftigen. Ich denke, ich würde die Option "Verhalten bei abweichendem SequenceCounter" wieder auf False stellen. Habe da noch keine Nachteile erkannt. Es läuft alles bestens so.
      Zuletzt geändert von gibsonrocker; 10.02.2018, 21:12.

      Kommentar


        #18
        das Problem scheint beim MDT gehäuft aufzutreten, da auch hier anscheinend nur MDT User Betroffen sind, ich habe das mit dem Sequence auch habe ich hier bereits mal geschrieben, jedoch keine Verbindungsabbrüche. Nur WOLI will bei mir nicht so wirklich.

        Kommentar


          #19
          Kann das bestätigen, MDT Router neuester Generation mit aktueller Firmware 1.07 und jeden Tag ca. 1-4 Fehler.

          Kommentar


            #20
            Hat zufällig schon jemand MDT zu den Problemen kontaktiert (ist natürlich fraglich ob MDT einem da überhaupt weiterhelfen möchte).
            Es scheint ja wirklich fast ausschließlich ein Problem mit der MDT Hardware zu sein.

            Gruß

            Kommentar


              #21
              Nein, aber wir könnten mal hjk fragen - fände ich toll wenn man sich dem trotz Einsatz von nicht KNX-Zertifizierter Software annehmen könnte.

              Kommentar


                #22
                Ich habe einen GIRA KNXnet/IP-Router und hatte massivste Problem ...
                Nach Bereinigung des LAN Struktur und Edomi auf HW - nun absolut keine Probleme ...

                Vielleicht solltet ihr mal aufzeigen wie eure LAN-Topologie aussieht, was davon ist WLAN und was davon in einer VM ... danach ist es sicher einfacher den (möglichen) Fehler einzugrenzen ...
                Danke und LG, Dariusz
                GIRA | ENERTEX | MDT | MEANWELL | 24VDC LED | iBEMI | EDOMI | ETS5 | DS214+ | KNX/RS232-GW-ROTEL

                Kommentar


                  #23
                  coliflower das hab ich schon direkt nach den ersten Problemen vor 1 Jahr gemacht. Alles durchgängig 1 GBit LAN (Firewall und WAN Unifi, Switch Zyxel GS-1900), edomi läuft auf einer APU-Kiste mit 4GB Ram und SSD, im Schnitt Load bei 0,2 (Spitze: 1,1), da läuft auch sonst nichts drauf. Das war auch von Anfang an, selbst mit keiner einzigen Logik. Ich habe durchweg fantastische Ping-Zeiten im LAN und kann im Test die volle Datenrate von GBit-Lan voll ausreizen.

                  Trotzdem:
                  2018-02-02 23:39:22 007560 KNX 1456 EDOMI @ CE | CONNECTIONSTATE_REQUEST / Timeout nach 5s / ErrMsg: Kein CONNECTIONSTATE_RESPONSE vom Router erhalten ERROR
                  2018-02-02 23:39:22 018744 KNX 1456 KNX-Verbindung verloren.
                  Zuletzt geändert von crewo; 13.02.2018, 15:23.

                  Kommentar


                    #24
                    Dh, dein IP-Schnittstelle hängt wie auch der APU direkt am Switch, ohne irgendwelche HW dazwischen ? Dann habe ich das selbe Setup (bei mir ist die SV + Schnittstelle im IT-Schrank), außer vielleicht, dass ich KNX im Separatem VLAN habe ...
                    Danke und LG, Dariusz
                    GIRA | ENERTEX | MDT | MEANWELL | 24VDC LED | iBEMI | EDOMI | ETS5 | DS214+ | KNX/RS232-GW-ROTEL

                    Kommentar


                      #25
                      Ja, es gibt nur einen (managed) Switch, daran hängen beide Devices ohne Zwischenschritt. DHCP (allerdings nicht fürs LAN, hier ist alles über feste IPs konfiguriert), WLAN und WAN machen dann Unifi-Devices. Nächster Schritt ist die Einrichtung von VLANs um den Internet-der-Dinge-Scheiß aus dem LAN zu bekommen.

                      Kommentar


                        #26
                        Ich verwende als Schnittstelle den Router von Enertex und hatte täglich zwischen 15 und 20 Sequenzcounter-Fehler, angeschlossen direkt an eine Fritzbox. Edomi läuft bei mir auf einer APU2 und ist über einen Switch mit der Fritzbox verbunden gewesen. Alles ohne VLAN. Edomi und der Router beide direkt am Switch angeschlossen, lieferte mir ca 10 Sequenzcounter-Fehler. Daher war ich der Meinung das Problem im Netzwerk suchen zu müssen. Habe alles auf MikroTik mit VLAN umgestellt. Heute habe ich nur nochmal einen Fehler, wenn ich zusätzlich über ETS ein Gerät programmiere.

                        Kommentar


                          #27
                          Schön, hier gehts aber weder um Fritzbox noch um Enertex - für andere Hardware gibts ja schon genug Themen, wäre gut wir bleiben hier bei edomi + MDT

                          Kommentar


                            #28
                            Ich hatte bei mir alles auch schon mit unterschiedlichen Switch zwischen meiner APU(edomi) und dem MDT Router getestet.
                            Die Fehler bleiben bei mir immer dieselben.

                            Kommentar


                              #29
                              Bei mir läuft Edomi auf einem NUC in einer VM. Beide sind am gleichen Switch im gleichen VLAN. Leitungslänge zu beiden Geräten vom Switch aus ist nicht mehr als 1 Meter.

                              So wie es aussieht haben wir das Problem alle mit unterschiedlichsten Netzwerkstrukturen.

                              Kommentar


                                #30
                                Hallo!
                                Bei mir läuft der MDT Router ohne solche Fehler seit Monaten. Edomi in einer VM und auch auf dezidierter Hardware. Netzwerkkomponenten sind allesamt von MikroTik, ohne Vlan. Habe es aber auch schon mit Vlan problemlos betrieben.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X